Über Wochen zogen sich die Sanierungsarbeiten an der Südseite der Burgruine Falkenstein hin. Hier war der Mauerausbruch an einem der Rundbögen unter Verwendung der ausgebrochenen Originalsteine zu reparieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und die Helfer der zahlreichen Arbeitseinsätze, Mitglieder des Vereins "Ruinenschutz Oberes Donautal", sind mit ihrem Werk zufrieden, wie es seitens des Vereins heißt.

Die Akteure sind mit ihrem Werk zufrieden. Das Bild zeigt (von links): Edgar Hohmann, Emil Laschinger, Herbert Metzler, Helmut Söllner und Wolfgang Teyke.
Die Akteure sind mit ihrem Werk zufrieden. Das Bild zeigt (von links): Edgar Hohmann, Emil Laschinger, Herbert Metzler, Helmut Söllner und Wolfgang Teyke.

Außerdem wurde der Bewuchs an Mauerfuß und -krone größtenteils beseitigt, um Schäden am Mauerwerk vorzubeugen. Die Falkenstein ist als eine der größten und am besten erhaltenen Burgruinen im Oberen Donautal ein Anziehungspunkt für Einheimische und Feriengäste. Der Verein Ruinenschutz Oberes Donautal bietet ganzjährig Führungen für Gruppen und Familien an.

Für den Erhalt der Burg aktiv

"Wir wollen Geschichte und Geschichten rund um die Falkenstein nahebringen und für die Kulturgüter in unserem Lebensraum sensibilisieren", betont der Vorsitzende des Vereins, Emil Laschinger aus Schwenningen, der bei den Führungen mit dabei ist. Die Einnahmen dienten dem Erhalt und der Pflege der Burgruine.

Emil Laschinger (dritter von rechts) bei der Führung einer Fasten-Wander-Gruppe.
Emil Laschinger (dritter von rechts) bei der Führung einer Fasten-Wander-Gruppe.

Am Sonntag, 7. Oktober, fänden ab 10 und 140 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kulturlandschaft des Jahres 2018 Obere Donau" Führungen statt. Ausführende sind Emil Laschinger und Willi Rößler. Treffpunkt ist die Ruine Falkenstein, die in 20 Minuten auf dem Fußweg ab dem Steinbruch Thiergarten zu erreichen ist.

Anmeldungen, auch zu den ganzjährigen Führungen sind bei Emil Laschinger unter Telefon 0 75 79/9 33 68 40 oder 01 73/9 52 94 31 möglich.

Informationen zu den Aktivitäten des Vereins gibt es im Internet unter:
http://www.ruinenschutz-oberes-donautal.jimdo.com