Der Bauhof der Gemeinde Beuron ist für den Winterdienst bestens gerüstet. Der Fuhrpark wurde um einen fabrikneuen Fendt-Traktor, Typ 516 Vario S4, erweitert. Der Regionalleiter Bodensee der ZG Raiffeisen Technik, Markus Blender, Niederlassungsleiter vom Standort Aach-Linz, Stefan Hopp und Werkstattmitarbeiter Steffen Martin waren nach Hausen im Tal gekommen, um das Fahrzeug an die Gemeinde zu übergeben und Bauhofleiter Martin Hotz und Mitarbeiter Joachim Buck in die beeindruckende Technik einzuweisen.

Der Schlepper hat 160 PS, ein stufenloses Fahrgetriebe, eine intelligente Hydraulikanlage und ist für alle anfallenden Arbeiten wie Winterdienst, Transport, Mäh- und Kehrarbeiten geeignet. Es kann auch ein Frontlader montiert werden. Die luftgefederte Komfortkabine mit Klimaanlage bietet eine besondere Annehmlichkeit. Die Bedienung der Schlepperfunktionen erfolgt über einen Bildschirm, sodass für eine optimale Fahrsicherheit gesorgt ist. Schneepflug und Salzstreuer können von einem älteren Bauhoftraktor übernommen werden, der gerade beim Winterdienst öfters an seine Grenzen stieß.

Bürgermeister Raphael Osmakowski-Miller war nach einer Probefahrt ganz begeistert vom neuen Fahrzeug: "Ein komfortables Fahren, in der Fahrerkabine fühlt man sich wie in einem Wohnzimmer, einfach saugut", sagte der Bürgermeister. Die Gemeinde sei stolz, sich dieses Fahrzeug leisten zu können. Da der Traktor bei vielen Arbeiten der Arbeitsplatz der Mitarbeiter sei, habe man beim Kauf auch auf die Gesundheit der Beschäftigten geachtet, der Sitz schone Wirbelsäule und Bandscheiben. Von einem "Wunschfahrzeug" sprach Martin Hotz, die beste Maschine von der Technik her. Zum besseren Schutz wurde das Fahrzeug im Werk gewachst, der Bauhof achte auf die Pflege der Fahrzeuge, die alle mit Schaum gereinigt werden, so der Bürgermeister. Markus Blender dankte für den Auftrag und wünschte alle Zeit viel Freude mit dem neuen Fahrzeug. Die ZG Raiffeisen stehe auch nach der Übergabe mit Rat und Tat jederzeit zur Verfügung.