Beuron

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Beuron und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Beuron-Hausen i.T. Dennis Pfleghaar neuer Vorsitzender des Vereins „Donautaltourismus-Hohenzollern"
Die Gastronomen des Vereins „Donautaltourismus-Hohenzollern" sahen bei ihrer Vollversammlung in Beuron das Donautal gut für den Tourismus gerüstet, allerdings gebe es noch Bedarf für Verbesserungen, beispielsweise beim Internet und der Beschilderung. Bei der Versammlung wurde Dennis Pfleghaar zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Günter Irion ab.
Bürgermeister Raphael Osmakowski-Miller (von links) mit Helmut Gröner, Manfred Frei, Dennis Pfleghaar, Wolfgang Seßler, Günter Irion, Armin Eha, Ricardo Süßmuth und Jürgen Burchhardt.
Beuron-Hausen i.T. Damit kein Kind im Brandfall verloren geht
Die Hausener Feuerwehr gab im Kindergarten "St. Nikolaus" dem Nachwuchs Tipps zum richtigen Verhalten im Brandfall.
Feuerwehrkommandant Wolfgang Rack (links) erklärte den Hausener Kindergartenkindern die Funktionsweise eines Feuerlöschers.
Beuron-Hausen i.T Wirtsfamilie des "Bahnhofs" zwischen Hausen im Tal und Langenbrunn bangt um ihre Existenz
Vier große Baumaßnahmen stehen in diesem Jahr im Donautal an. Verkehrsstörungen durch Sperrungen sind da absehbar. Besonders die längere Vollsperrung der L¦277 wegen der Verlegung einer Nahwärmeleitung zwischen 1. und dem 30.¦April bereitet den Wirtsleuten der Gaststätte "Bahnhof" sorgen. Sie fürchten um ihre Existenz. Beurons Bürgermeister Raphael Osmakowski-Miller will Vollsperrungen im Donautal verhindern.
Wird die L 277 beim Hausener Bahnhof und rechts bei der Gaststätte "Bahnhof" wegen der Bauarbeiten zur Nahwärmeversorgung in Hausen wochenlang autofrei bleiben?
Beuron-Hausen i.T. Freie Fahrt über die Donaubrücke ab 29. März
Arbeiten für die Generalsanierung der Hausener Donaubrücke in Beuron bewegen sich voll im Zeitplan. Voraussichtlich wird sie am 29. März wieder für den Verkehr frei gegeben.
Am 29. März soll die derzeit wegen Sanierungsarbeiten gesperrte Donaubrücke in Hausen im Tal wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Beuron Wie die EU Oberschwaben hilft
  • Was das Leader-Programm in der Region bewirkt
  • Neues Buch dokumentiert die unterstützen Projekte
  • Es geht um die Stärkung der ländlichen Wirtschaft
Bei der Buchvorstellung im Beuroner Hotel Pelikan (von links): Elisabeth Mößlang (Vorstandsmitglied der Leader-Aktionsgruppe Oberschwaben), Emmanuel Frank (Geschäftsführer), Julianna Ranzmeyer (Geschäftsstelle), Claudio Hils (Autor), Heinrich Güntner (Vorsitzender) und Romy Wurm (Vorstandsmitglied).
Beuron Viele regionale Produkte beim Adventsmarkt in Beuron
Beim Adventsmarkt im Haus der Natur in Beuron herrschte den ganzen Tag reges Treiben. Viele Besucher legten Hand an bei den Mitmachaktionen, zeigten großes Interesse an den Vorführungen, erwarben Advents- und Weihnachtschmuck und stöberten in den angebotenen Produkten des Naturparks.
An der Kuchentheke stehen Kirsten Schille, Samantha Giering und Maike Rogic vom Haus der Natur.
Landkreis & Umgebung
Sigmaringen Lohnt sich eine Solaranlage auf meinem Hausdach? Ein paar Mausklicks bringen die Antwort
Der Landkreis Sigmaringen und die Energieagentur Ravensburg haben einen neuen Solaratlas vorgestellt. Hausbesitzer im Landkreis Sigmaringen können dank der Software per Mausklick ermitteln, ob sich auf ihrem Hausdach eine Solaranlage lohnt. Dazu müssen sie einfach ihre Adresse eingeben. Die Software zeigt auch, wo die Anlage idealerweise auf dem Dach platziert werden sollte, wie viel Strom sie liefert, was sie kostet und ab wann sie Gewinn abwirft. In den nächsten Monaten wird es auch Solaratlanten für die Landkreise Bodenseekreis, Biberach und Ravensburg geben.
Immer mehr Hausbesitzer im Kreis Sigmaringen, wie hier in Schwenningen, entscheiden sich für eine Fotovoltaikanlage auf ihrem Hausdach.
Kreis Sigmaringen Fit für den Winter: Marco Scheu und Michael Harsch fahren mit dem Schneepflug deutschen Vizemeistertitel ein
Eiskalt haben die beiden Straßenwärter Marco Scheu und Michael Harsch die 29 Konkurrenten hinter sich gelassen: Das Team aus Sigmaringen holte sich den zweiten Platz bei Deutscher Meisterschaft im Schneepflugfahren. Und das im Sommer. Jetzt hoffen die beiden, dass es bald schneit, denn sie wollen üben: 2020 gehen sie bei der Europameisterschaft im österreichischen Melk an den Start.
Wenn in wenigen Wochen wieder der Winterdienst auf den Straßen unterwegs ist, werden Marco Scheu und Michael Harsch im Kreis Sigmaringen für die Europameisterschaft im Schneepflugfahren trainieren.
Stetten am kalten Markt Ende 2019 schließt das Pflegehaus Silberdistel – aber eine Lösung ist in Sicht
Für Stetten am kalten Markt war es Schock, als bekannt wurde, dass das Pflegehaus Silberdistel zum Jahresende 2019 geschlossen wird. Aber jetzt scheint sich eine Lösung abzuzeichnen. Der Gemeinderat wird sich in seiner Sitzung am 23. September mit den Plänen eines Investors befassen, der noch nicht genannt wird.
Das Ameos-Pflegehaus Silberdistel schließt Ende des Jahres. Doch scheint die Gemeinde einen neuen Investor gefunden zu haben, der das Heim erweitern und umbauen will.