Beim Eintreffen der alarmierten Beamten am Südbahnhof hatte sich ein Großteil der Gruppe bereits aus dem Staub gemacht. Wie die Polizei mitteilt, ist die Ursache der Auseinandersetzung noch unklar. Da bei dem Kampf auch Flaschen geworfen wurden, musste ein 18-Jähriger mit einer Schnittverletzung in Klinikum. Zwei Jugendliche erlitten Faustschläge ins Gesicht.