Als er über die dortige Kuppe schoss, kam ihm auf seiner Seite ein Auto entgegen. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens fuhr gerade langsam an einem am Straßenrand parkenden Auto vorbei. Der 22-jährige sah den Gegenverkehr zwar, konnte aber wegen der überhöhten Geschwindigkeit nur noch nach rechts in ein Privatgrundstück ausweichen. Er stand noch kräftig auf das Bremspedal, konnte aber nicht mehr verhindern, dass sein Lieferwagen gegen die Wand des dort stehenden Hauses und in der Folge auch gegen das Garagentor prallte. Dabei riss die Fassade von unten bis oben. An dem Transporter entstand ein Schaden in Höhe von rund 4000 Euro. Der Schaden an Wohnhaus und Garagentor ist noch nicht bekannt.