Von der Mauer schlug es den VW Golf wieder auf die Straße zurück. Der Wagen hatte noch so viel Schwung, dass er nach links über die gesamte Fahrbahn rutschte und abseits der Straße in einem abschüssigen Böschungshang zum Stehen kam. Die Beifahrerin in dem VW wurde bei dem Unfall leicht verletzt, vom DRK erstversorgt und danach ins Zollernalbklinikum nach Balingen eingliefert. Der Unfallverursacher stand unter dem Einfluss von Drogen. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest bestätigte den noch nicht lange zurückliegenden Konsum eines Cannabisprodukts. Folgen waren zunächst eine genaue Durchsuchung seines Autos und anschließend die Entnahme einer Blutprobe. Ferner stellte sich heraus, dass der junge Mann gar keinen Führerschein hat. Er wird sich nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Drogendelikts verantworten müssen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 7 500 Euro. Die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden an dem VW Golf aus.