Nachdem es am Donnerstagmittag wegen einer Strickjacke in einem Bekleidungsgeschäft in der Friedrichstraße zu einem Eklat kam, sucht die Polizei nach einem Flüchtigen. Dieser hatte etwa zwei Wochen zuvor eine Jacke in dem Geschäft gekauft und kam dann wenige Tage später zurück, um die Ware zu reklamieren. Die Verkäuferin konnte indes keine Fehler feststellen und wies die Beanstandungen zurück, teilt die Polizei mit. An jenem Tag ließ sich der Kunde beruhigen, sah sich noch im Laden um und zeigte Interesse an einer Strickjacke. Am Donnerstag kam er nun zurück, holte sich die Strickjacke und monierte Verschmutzungen an der von ihm beim letzten Besuch bereits reklamierten Jacke. Die Verkäuferin wies die Beschwerde erneut zurück. Daraufhin flippte der Mann aus, schnappte sich die unbezahlte Strickjacke und ging. Die Frau eilte ihm hinterher und entriss sie ihm. Auf dem Weg zurück ins Geschäft folgte ihr der Mann und griff sie, sowie die hinzugekommene Besitzerin, verbal an. Danach suchte er wutentbrannt, aber ohne Strickjacke, das Weite.