Mit Christian Poltéra eröffnet am 16. September einer der bekanntesten Cellisten das Tonkunst-Festival, informiert der städtische Kulturamtsleiter Andreas Ruess. Poltéra soll mit dem Stradivari-Violoncello „Mara“ das Alte Kloster auf außergewöhnliche Weise zum Schwingen bringen. Mit Klaus Hoffmann ist am 21. September einer der bekanntesten Liedermacher und Weggefährte Reinhard Meys in der Kurstadt zu erleben.

Einen Tag später, am 22. September, wird die Junge Philharmonie Oberschwaben neben der berühmten zweiten Sinfonie von Johannes Brahms sowie Stücken von Verdi und Wagner auch ein Werk des Saulgauer Komponisten Christoph Dorn aufführen. Der Pianist Stefan Graf von Bothmer ist ein großer Cineast, der mit seinen Stummfilm-Live-Konzerten die Menschen zum Lachen und Staunen bringt – so auch am 26. September. Zum Abschluss bietet die „Nacht der Musik“ am 29. September hochkarätige Veranstaltungen. Eröffnet wird sie von Stefan Johannes Bleicher, einem renommierten Organisten. Jan Palenicek und Jitka Cechová sind Musikerpersönlichkeiten Tschechiens.

Ermäßigte Karten im Vorverkauf beim Bürgerbüro unter Telefon 0 75 81/20 71 60.