Was sich vor Brandausbruch in der Abluftanlage genau abgespielt hat, ist noch nicht bekannt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Die festgestellten Schäden und das Brandspurenbild sprechen aber mit höchster Wahrscheinlichkeit für einen Brandausbruch in diesem Bereich. Die Deformationen an der Anlage lassen den Schluss zu, dass es zu einer Verpuffung kam, die in der Lage war, einen größeren Bereich schnell zu entzünden. Brandstiftung scheidet als mögliche Brandursache definitiv aus.

Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die bisher vorliegenden Schätzungen gehen nach wie vor von einem Millionenschaden aus. Das Feuer hatte sich in kürzester Zeit ausgebreitet und die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass es auch auf das Dach des angrenzenden Verwaltungsgebäudes in der Stadionstraße übergriff. Im Einsatz waren laut Polizei etwa 100 Mann.