Linzgau

Neueste Artikel
Video Familien aus der Region haben die SÜDKURIER-Zukunftsfragen diskutiert. Was ist aus ihren Vorsätzen geworden?
Weniger Strecken mit dem Auto fahren. Weniger Milchprodukte essen. Weniger Zeit am Handy verbringen. Vier Familien und eine Schulklassen haben sich den Fragen gewidmet, die sie in der Zukunft begleiten werden. Alle haben sich danach etwas vorgenommen. Aber wie steht es darum? Konnten die Vorhaben beziehungsweise Vorsätze schon umgesetzt werden? Wir haben ein paar der Familien per Zoom nochmal interviewt und gefragt, was sich geändert hat - oder eben auch nicht - und was sie in Zukunft weiter verändern wollen.
Zukunftsfrage
Schwenningen Bestattungsgebühren in Schwenningen steigen deutlich
Nach zehn Jahren war in der Gemeinde die Neukalkulation der Bestattungsgebühren unvermeidlich, auch vor dem Hintergrund von der der Bevölkerung gewünschter neuer Bestattungsformen. Das sorgt für einen deutlichen Kostenanstieg für die Betroffenen. Dennoch steigt die Kostendeckung für die Gemeinde nur von 48 auf 57 Prozent.
Die Aufstellung von weiteren Urnenstelen-Ensembles 2021 war einer der Gründe für die Neufestsetzung der Bestattungsgebühren in Schwenningen.
Meßkirch Herausforderungen und Erfolge für den Meßkircher Gmeiner Verlag
Der Gmeiner Verlag hat den Deutschen Verlagspreis erhalten. Eine Dokumentation der Flutkatastrophe im Ahrtal entwickelte sich zum Bestseller und hilft den Betroffenen. Gleichzeitig bereiteten auch die Folgen der Pandemie Schwierigkeiten, wie steigende Papierpreise und die Einschränkungen bei Lesungen und Messen.
Freuen kann sich der Meßkircher Verleger Armin Gmeiner über den Deutschen Verlagspreis sowie über den Bestseller „Es war doch nur Regen!?“ von Andy Neumann.
Sigmaringen Keine unterlassene Hilfeleistung für sterbende Frau
Ein Verfahren vor dem Amtsgericht Sigmaringen gegen einen Rentner wegen des Vorwurfs der unterlassenen Hilfeleistung endet mit einem Freispruch. Dem 81-jährigen Mann wurde vorgeworfen, seine schwer kranke Frau nach einem Sturz liegen gelassen zu haben und erst spät Hilfe angefordert zu haben, sie verstarb.
Ein Senior musste sich vor dem Amtsgericht Sigmaringen wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten.
Kreis Sigmaringen Sitze der Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen in den Ausschüssen
Thomas Bareiß von der CDU wird verkehrspolitischer Sprecher. Robin Mesarosch ist Mitglied in den Ausschüssen für Klimaschutz und Energie sowie Digitales.
Robin Mesarosch (SPD) ist Mitglied in den Ausschüssen für Klimaschutz und Energie sowie für Digitales, zudem Stellvertreter im Gesundheitsausschuss.
Daten-Story Gibt es in Baden-Württemberg eine Übersterblichkeit durch die Pandemie? So viele Menschen sind in der Region und im Land an oder mit Corona gestorben
Unsere Grafiken zeigen, wie viele Menschen seit dem Beginn der Pandemie in Baden-Württemberg gestorben sind, wie sich die Todeszahlen in Südbaden derzeit entwickeln und welche Altersgruppe besonders betroffen ist.
Seit vergangenem Winter sterben immer mehr Menschen an und mit Corona.
Kreis Sigmaringen Volksverhetzung und Pornografie – Amtsgericht verurteilt 27-Jährigen zu Geldstrafe
Eine lange Liste an Anklagepunkten gegen einen 27-Jährigen musste das Amtsgericht Sigmaringen abarbeiten. Welches Bild der Verteidiger bei der Verhandlung bot und warum sogar Ex-Kanzlerin Angela Merkel eine Rolle spielte.
Ein 27-Jährigen wurde im Amtsgericht Sigmaringen wegen Volksverhetzung verurteilt.
Schwenningen Landgasthof Unger-Quarleiter in Schwenningen schließt endgültig zum Jahresende

Die Gemeinde Schwenningen verliert eine Traditionsgaststätte. Die Familie Unger-Quarleiter geht in den Ruhestand und hat das Gebäude verkauft. Möglicherweise gibt es nach einem Umbau im Frühjahr eine Neueröffnung mit anderen Betreibern.
Familie Unger-Quarleiter nimmt zum Jahresende Abschied von ihrer Gaststätte. Das Bild zeigt hinten das Wirtsehepaar Norbert Quarleiter und Beate Unger-Quarleiter. Vorne die Töchter (von links) Justine und Rosalie mit dem Bild ihres Opas Friedrich Unger, der vor 65 Jahren das Haus erbaute und das Cafe Unger eröffnete.
Meßkirch Unfall zwischen Meßkirch und Sauldorf: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß
Schwerste Verletzungen erlitten ein 49-Jähriger und ein 38-Jähriger nach einem Zusammenstoß. Der 49-jährige Unfallverursacher kam aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn.
Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Sauldorf und Meßkirch am Donnerstagnachmittag wurden zwei Männer schwer verletzt.
Links
Rechts
Top Themen