Zollernalbkreis Prozess wegen Kinderpornos am Landgericht

Aufgrund umfangreicher polizeilicher und staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen seit Frühjahr2017 konnten im November 2017 und März 2018 zwei Tatverdächtige im Alter von 45 und 50 Jahren festgenommen werden, die im Verdacht stehen, zwischen 2016 und 2018 ein zum Austausch kinderpornographischer Dateien dienendes Internetforum im Darknet betrieben und moderiert zu haben und dadurch Tausenden von Nutzern das Anschauen sowie den Tausch kinder- und jugendpornographischer Schriften in Form von Bild- und Videodateien ermöglicht zu haben. Nun startet am Hechinger Landgericht ein Prozess in der Sache.

Zudem sollen unter den Chatteilnehmern auch Treffen zum Missbrauch von Kindern verabredet worden sein, teilt die Staatsanwaltschaft Hechingen mit. Dieses Verfahren wurde aufgrund der Abgabe von der Staatsanwaltschaft Hechingen übernommen. Der 50 Jahre alte Beschuldigte stammt aus dem Zollernalbkreis. Gegen ihn wurde durch die Staatsanwaltschaft Hechingen bereits Anklage, unter anderem wegen der bandenmäßigen Verbreitung kinderpornografischer Schriften erhoben.

Das Gericht hat das Hauptverfahren bereits eröffnet und Hauptverhandlungstermin auf Montag, 30. April, ab 9 Uhr bestimmt. Zugang zu dem international genutzten Forum erhielten die Teilnehmer nach bisherigen Ermittlungen durch die Installation eines Tor-Browsers, welcher für jedermann zugänglich über eine Vielzahl von Internetseiten geladen und installiert werden konnte. Die Beschuldigten, sollen als Administratoren des Chats gewirkt haben. Die Ermittlungen dauern an.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Zollernalbkreis
Zollernalbkreis
Zollernalbkreis
Zollernalbkreis
Winterlingen
Winterlingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren