Wald Gerlinde Kretschmann: Auf Tuchfühlung mit der "etwas anderen First Lady"

Gerlinde Kretschmann berichtete beim Altenwerk und der Frauenarbeit Wald über ihr Leben als Ehefrau des Ministerpräsidenten.

Wald (sah) Gerlinde Kretschmann ist bodenständig geblieben und nah bei den Menschen. So erlebten sie rund 50 überwiegend weibliche Zuhörer bei einer Veranstaltung des Altenwerks und der Frauenarbeit Wald. "Wir sind ja unter uns", forderte Gerlinde Kretschmann die Zuhörer auf, Fragen zu stellen. Seit ihr Mann Winfried 2011 zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg gewählt wurde, habe sich ihr Leben "wahnsinnig stark verändert", beschrieb die 70-Jährige. Das hätte sie so nicht gedacht. Es sei sehr schwierig, soziale Kontakte aufrecht zu erhalten, da sie oft unterwegs sei. Manches sei nun nicht mehr möglich, wie "per Anhalter zu fahren", meinte sie augenzwinkernd. Dass sie bei den meisten Proben im Laizer Kirchenchor dabei ist und als Wanderführerin im Albverein noch Touren führt, "kriege sie gerade noch hin". Wichtig ist ihr auch der wöchentliche "Omatag" mit den Enkelkindern, den sie sichtlich genießt.

Geradeheraus aus ihrem Leben erzählte Gerlinde Kretschmann manche Anekdote und brachte die Gäste zum Schmunzeln. Die ehemalige Lehrerin engagiert sich als Schirmherrin für das landesweite Mammografie-Screening-Programm, als Schirmherrin der Stiftung "Singen mit Kindern" und "Wellcome" im Landkreis Sigmaringen und Vesperkirchen. Sie besucht Gefängnisse, und bei den Dienst- und Staatsreisen ihres Mannes ist sie abseits der Wirtschaftsdelegation in Kranken-und Frauenhäusern, Schulen und bei Organisationen unterwegs. Sie will das "normale" Leben in diesen Ländern kennenlernen und mit den Menschen kommunizieren. "Das halte ich für meine Aufgabe", unterstrich die "etwas andere First Lady". An diesen Erlebnissen aus Indien und Brasilien ließ sie auch die Walder Zuhörer teilhaben und öffnete ihnen den Blick in die Welt hinaus.

Beim Sternsingerempfang der Landesregierung im Neuen Schloss stand sie an der Seite ihres Mannes und erinnerte sich, dass in diesem Jahr auch die Walder Sternsinger dabei waren.

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren