Stetten am kalten Markt TSV-Fitness-Studio: Zwei neue Trainer steigen ein

Das vereinseigene Fitnessstudio des TSV hat jetzt 20 Betreuer und trägt debn Bedürfnissen seiner Nutzer Rechnung.

Vergangenes Jahr durften die Verantwortlichen des TSV Stetten a.k.M. aus den Händen des damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck in Berlin einen "Stern des Sports" für die Realisierung ihres vereinseigenen Fitness- und Gesundheitscenters (FGZ) entgegennehmen. Um die Erfolgsgeschichte des Centers nun auch in Zukunft fortzuschreiben, bedarf es indes engagierter Mitstreiter und zahlreicher ausgebildeter Fitness-Trainer. Deren Team konnte in den vergangenen Wochen um zwei neue Gesichter erweitert werden.

Zug um Zug haben die Verantwortlichen des FGZ ihre Kurs-Angebote und die Öffnungszeiten den Bedürfnissen der Nutzer angepasst. Wenn auch nur stundenweise, so ist das vereinseigene Fitness-Center, das nicht von hauptamtlichen Mitarbeitern, sondern ausschließlich von TSV-Mitgliedern betrieben wird, zwischenzeitlich jeden Tag geöffnet. Am Montag, Mittwoch und Freitag öffnet das FGZ nicht erst abends seine Pforten, sondern steht allen Interessierten bereits von morgens um acht bis mittags um 12 Uhr zum ausgiebigen Training offen und wird – insbesondere von der älteren Generation – während dieser Zeit auch gerne genutzt. "Um die ganzen Öffnungszeiten abzudecken brauchen wir natürlich ein starkes, eingespieltes Team, auf das wir uns absolut verlassen können", sagt Matthias Gabler, zuständiger Abteilungsleiter für das FZG beim TSV, im Gespräch mit dem SÜDKURIER.

Umso erfreuter zeigt sich der Abteilungsleiter daher nun auch, dass er mit Manuel Steeger und Stefan Feuerstein zwei neue Fitness-Trainer in seinen Reihen begrüßen konnte. Während Steeger bereits in diversen anderen Fitnessstudios als Trainer aktiv war und seine Lizenz, schon seit längerem in der Tasche hatte, hat Stefan Feuerstein im vergangenen halben Jahr etliche Wochenendseminare in Ulm besucht und seine Prüfung zum sogenannten "DTB-Trainer Geräte-Fitness" abgelegt. "Unser Trainerteam im FGZ wächst damit auf stolze zwölf ausgebildete Betreuer an und kann unseren Nutzern eine fachlich rundum versierte Betreuung anbieten", freut sich Matthias Gabler.

 

Das Projekt

Seit März 2015 gibt es in Stetten am kalten Markt ein eigenes Fitness- und Gesundheitszentrum. So haben alle im Ort und in der Umgebung die Chance, sich bis ins hohe Alter fit und beweglich zu halten. Gesorgt hat dafür der TSV Stetten in enger Kooperation mit der Gemeinde. Mehr als 4000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben die Vereinsmitglieder eingebracht, um die frühere Förderschule komplett umzubauen. Das Zentrum hat viel zu bieten: Es gibt dort ein Kraft- und Kardiotraining, Tanz- und Gymnastikkurse, aber auch eine Saunalandschaft und ein Bistro gehören zum Angebot mit dazu. (gfe)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren