Sigmaringen Aktionstag zur Barrierefreiheit in Sigmaringen

Gemeinsame Aktion des VdK-Kreisverbands und von Mariaberg am Samstag, 14. Oktober, ab 10 Uhr. Zahlreiche Informationen und Möglichkeiten zum Selbsttest. Podiumsdiskussion und Vernissage runden den Tag ab.

Sigmaringen – Menschen mit Einschränkungen haben es nicht leicht. Unterschiedlichste Barrieren, sei es im Straßen- oder Öffentlichen Personennahverkehr, im Dschungel der Bürokratie oder beim Einkaufen im Supermarkt um die Ecke: Stets stoßen diese auf Hindernisse und Hemmnisse, die Menschen ohne Behinderung oder Einschränkung nicht zu bewältigen haben. Und wer nicht selbst betroffen ist, der könne, so der Veranstalter, die Problematik nicht nachvollziehen. Ein Aktionstag am Samstag, 14. Oktober, auf dem Leopoldplatz soll eine kleine Hilfestellung geben, Verständnis und Toleranz wecken. Gemeinsamer Veranstalter sind Mariaberg und der VdK-Kreisverband Sigmaringen. Der Aktionstag findet im Rahmen der Aktionswochen des Pflegenetzwerks Kreis Sigmaringen statt.

Wie fühlt es sich an, wenn man einen Rollator benutzen muss, wie schwierig ist es, sich mit einem Rollstuhl fortzubewegen? Solche und andere Fragen werden von 10 bis 16 Uhr theoretisch und praktisch beantwortet. Dazu können eine ganze Menge an Hilfsgeräten selbst ausprobiert werden. Einschränkungen, die im Alter oder bei einer Behinderung unweigerlich auf die Menschen zukommen, lassen sich am eigenen Leib erfahren. Dazu steht der Alterssimulationsanzug "Gert" des VdK-Landesverbandes zur Verfügung. "Gert" ist mit Gewichtsmanschetten, einer speziellen mit Gewichten ausgestatteten Körperweste, Halskrause, Überschuhen, Kopfhörern, einer Simulationsbrille für Augenkrankheiten und diversen Bandagen ausgestattet.

Doch das ist längst nicht alles, was am Aktionstag geboten ist. Mehrere Institutionen und Dienste sind mit Infoständen vertreten und es ist auch für Essen und Trinken gesorgt. Um 11 Uhr gibt es Infos von Mariaberg, VdK und dem Landratsamt. Um 14.30 kommt der Zirkus „Kuuletti“ und zu einem halbstündiges Gastspiel auf den Leopoldplatz.

Um 17 Uhr folgt im Bootshaus eine Podiumsdiskussion zum Thema „Barrierefreiheit“ mit Bürgermeister Thomas Schärer, sowie Vertretern von VdK, Mariaberg und Landratsamt. Dabei gibt es auch für das Publikum Gelegenheit, Fragen zu stellen. Um 19.15 wird dann auf der Dachterrasse des Bootshauses eine Ausstellung mit Werken von Künstlern mit Behinderung aus Mariaberg eröffnet. Einen Überblick über sämtliche Veranstaltungen gibt es auf der Homepage des Landratsamtes unter www.landkreis-sigmaringen.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Sigmaringen
Sigmaringen
Sigmaringen
Sigmaringen
Sigmaringen
Sigmaringen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren