Schwenningen Unachtsamkeit: Fahrer bemerkt haltendes Auto zu spät

Verletzungen erlitt ein 53-jähriger Autofahrer bei einem Unfall, der sich am Mittwochmorgen, gegen 6.50 Uhr, auf der L 196 ereignete.

 

Der Mann hatte mit seinem Wagen die Landesstraße von Heinstetten kommend in Richtung Schwenningen befahren und hatte kurz vor dem Ortseingang an einer Kuppe abgebremst, da sich dort ein Wildunfall ereignet hatte, in dessen Folge sich eine Person am Fahrbahnrand aufhielt. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte ein 25-jähriger Autofahrer, der von hinten heranfuhr, das Halten seines Vordermanns zu spät und wich deshalb nach links aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei streifte er das linke Fahrzeugheck des haltenden Autos. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren