Schwenningen Über 200 Musikfreunde kommen zum Hasenplatz-Konzert

Auch dieses Jahr erfreute der Musikverein Schwenningen seine Gäste über zwei Stunden lang beim Konzert auf dem schmucken Hasenplatz. Dort wo früher das Gasthaus "Zum Hasen" zur Einkehr einlud, servierte das Ensemble leichte Unterhaltungsmusik, die keine Wünsche offenließ.

Der musikalische Leiter des Musikvereins, Siegbert Jäger, spannte mit seiner Auswahl einen weiten Bogen von golden Hits aus der Feder von James Last über Polka-Klänge und Marsch-Musik bis zu Schlagern wie "Rote Lippen soll man küssen". Und natürlich wurde von den Musikanten auch kräftig gesungen, bei den Liedern "Dem Land Tirol die Treue halten" oder "Auf der Vogelwiese".

Humorvoll führte der Vorsitzende Adrian Stier durch das Programm, der mit seinen Anekdoten und Witzen zusätzlich für Stimmung sorgte. Nach einer viertelstündigen Unterbrechung wegen Nieselregens konnte das Konzert erfreulicherweise weiter gehen. Besonders gefielen das "Hoch Badnerlied" und das von Norbert Fritz vorgetragene Bariton-Solo "Gottfried auf Reisen".

Das Publikum war begeistert und sparte nicht mit Beifall. Für das leibliche Wohl gab es für die Musikfreunde heiße Rote aus dem Kessel und kühle Getränke. Leider war das Konzert nach einigen Zugaben und wegen der Dunkelheit um halb zehn Uhr schon vorbei und die 200 Gäste mussten wegen eines Gewitters schneller den Heimweg antreten, als ihnen lieb war. Man freut sich schon jetzt auf die nächste Serenade am Hasenplatz, die natürlich im Juli 2018 auf dem Plan steht, stimmten die Besucher überein.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren