Sauldorf Die Männer von Ajax Rast kümmern sich nun um die Kultur

Der Verein möchte sich weiter für das örtliche Leben engagieren und entwickelt neue Betätigungsfelder.

Die Verantwortlichen des vor 42 Jahren anlässlich eines Gauditurniers in Pfullendorf gegründeten Freizeitsportvereins Ajax Rast haben beschlossen, mit einer neuen Idee in Zukunft etwas zum kulturellen Leben in Sauldorf beizutragen.

"Aufgrund unseres fortgeschrittenen Alters spielen wir heute keinen Fußball mehr", schmunzelt der Vorsitzender Alfred Weiß. Stets sei wichtig gewesen, auch zur Bereicherung des örtlichen Lebens beizutragen, wie mit der jährlichen Nikolausaktion, der Mithilfe bei der Fasnet-Organisation oder dem Schmücken des Osterbrunnens im Zentrum von Rast. Zu erwähnen sind auch die legendären Gerümpelturniere in den ersten zwölf Jahren nach der Gründung des Vereins und danach der 21 Mal wiederkehrende Brunnenhock, der erstmalig im vergangenen Jahr nicht mehr stattfinden konnte. "Wir haben beschlossen, das Thema Kultur in Zukunft mehr in den Vordergrund zu stellen", berichtet der Vorsitzende und kündigt an, dass eine erste Veranstaltung in diesem Zusammenhang am Freitag, 28. April mit "Hillus Herzdropfa" im Bürgerhaus in Sauldorf stattfindet.


Karten sind erhältlich bei der Volksbank, Hauptstelle Meßkirch, und der Filiale Sauldorf im Vorverkauf zum Preis von 12 Euro oder an der Abendkasse für 14 Euro.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Sauldorf
Sauldorf
Sauldorf
Sauldorf
Sauldorf
Sauldorf-Worndorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren