Pfullendorf Supermärkte bleiben an Heiligabend geschlossen

Die Supermärkte, Bäckereien und Blumenläden in Pfullendorf öffnen am 24. Dezember nicht, obwohl eine Sonderregelung dies möglich machen würde.

Viele Bürger freuen sich schon auf die Weihnachtsfeiertage. Überall glitzern bereits Sterne und Christbaumkugeln in den Schaufenstern. Erweitert wird das vorweihnachtliche Konsumchaos in diesem Jahr um ein wahres Politikum: Der Heiligabend fällt diesmal auf einen Sonntag. Nach einer Sonderregelung dürfen Supermärkte, Bäckereien und Blumenläden in Baden-Württemberg, wie in vielen anderen Bundesländern auch, für drei Stunden und bis höchstens 14 Uhr öffnen. Die Pfullendorfer Händler machen von dieser Möglichkeit allerdings keinen Gebrauch. In den Geschäften in der Linzgaustadt bleiben die Lichter aus. "Die von uns betriebenen Edeka-Regiemärkte haben an Heiligabend nicht geöffnet", sagt Nina Schneider, stellvertretende Pressesprecherin von Edeka Südwest. Die Kunden hätten grundsätzlich die ganze Woche, von Montag bis Samstag, Zeit, um Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

Karl Eberhardt, Inhaber des Rewe-Marktes in Pfullendorf, sagt, dass die Läden am 24. Dezember generell geschlossen bleiben sollten. Gerne würde der Händler eine Diskussion auf Bundesebene sehen, die sich ernsthaft darum dreht: "Wir sollten das Fass die nächsten Jahre mal aufmachen." Unternehmen wie Aldi und Lidl begründen die bundesweite Schließung ihrer Filialen in Pressemitteilungen mit dem Argument, dass die Mitarbeiter bei ihren Familien bleiben können sollen. Karl Eberhardt findet dagegen: "Familie ist Familie." Egal, ob der Heilige Abend auf einen Wochen- oder Sonntag fällt. Öffnet er seinen Rewe-Markt am 24.

 Dezember, so beginnen die Vorbereitungen in aller Frühe: "Wir müssen um 4 Uhr morgens anfangen." Schluss ist an solchen Tagen erst gegen 16 Uhr, wenn alles in dem Supermarkt auch wieder aufgeräumt ist. Vom Umsatz her werde der Tag überschätzt, sagt Eberhardt. Die Norma-Filiale in Pfullendorf bleibt wie der Rewe-Markt geschlossen. "Wir haben ab dem 27. Dezember wieder ganz normal geöffnet", sagt Norma-Verkaufsleiterin Christiane Petroff. Von der Discount-Kette Netto gab es auf SÜDKURIER-Anfrage hin keine Antwort, ob am 24. Dezember verkauft wird oder nicht.

Ganz sicher geschlossen bleiben die großen Bäcker-Niederlassungen in der Linzgaustadt. "Wir haben an Heiligabend nicht geöffnet. Die Mitarbeiter sollen Zeit für ihre Familien haben", sagt Bettina Dolderer von der Bäckerei Zoll. Petra Bous vom Backhaus Mahl berichtet: "Eigentlich haben wir immer an Heiligabend geöffnet." Da es sich diesmal um einen Sonntag handelt, werden die Türen aber zu bleiben, so Bous. Dies gilt ebenfalls für die Diener-Filiale. Dort kann am 23. Dezember bis um 12.30 Uhr eingekauft werden. Am 24. Dezember gibt es jedoch keine Brötchen, Brote und Kuchen. Allgemein öffnet die Filiale an Heiligabend nicht, erklärt eine Mitarbeiterin. Die Blumenläden nutzen die Sonderregelung auch nicht. Blumen Schorer wird den Verkaufsraum nicht öffnen. Gleiches gilt für die Klosterfloristik. "Wir haben am Sonntag grundsätzlich geschlossen. Die Leute kommen auch am Samstag", sagt Inhaberin Regina Kirchmann. Bei ihrem Team überwiegt eher die Freude, mal nicht an Heiligabend zu arbeiten.

 

Ladenschlussgesetz

Das Gesetz über den Ladenschluss legt bundesweit fest, dass Verkaufsstellen, die an Sonn- und Feiertagen öffnen dürfen, auch an Heiligabend öffnen können, wenn dieser, wie in diesem Jahr, auf einen Sonntag fällt. Diese dürfen dann "während höchstens drei Stunden bis längstens 14 Uhr geöffnet sein". Zu den Geschäften, die öffnen dürfen, zählen "Verkaufsstellen für [...] Bäcker- und Konditorwaren, frische Früchte, Blumen und Zeitungen". Die Lage der Öffnungszeiten wird unter Berücksichtigung des Hauptgottesdienstes von den Landesregierungen festgesetzt. Baden-Württemberg hält sich an die Vorgaben, während beispielsweise die Läden in Hessen und Rheinland-Pfalz geschlossen bleiben.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren