Pfullendorf Jung geschätzt: Sind Sie Praktikantin?

Praktikantin, Volontärin oder doch schon Redakteurin? SÜDKURIER-Mitarbeiterin wird bei Terminen häufig jünger geschätzt und wünscht sich beinahe ein paar Falten als Signal: "Nein, ich bin schon groß."

"Sind Sie Praktikantin", fragt die eine. "Liest das dein Chef dann nochmal gegen?", fragt der andere. Und ich frage mich: Was ist es nur, was Frauen wie mich in einem gewissen Alter so jung und womöglich auch unerfahren wirken lässt? Ob es jungen männlichen Kollegen ähnlich geht? Eine Kurzumfrage ergibt: Nein. In manchen Situationen mag es ja von Vorteil sein, jünger auszusehen: Wenn ich einmal 40 oder 50 Jahre alt bin, werde ich mich darüber freuen, heißt es allerseits. "Warte ab, bis du 90 bist", sagt ein Kollege gar im Spaß. Mir ist aber nicht ganz nach Lachen zumute, denn bis dahin werden noch viele Jahre, Monate, Wochen, Tage und Termine vergehen. Ich werde noch viele Male erklären müssen, dass ich keine Praktikantin mehr bin und auch das Volontariat schon abgeschlossen habe. So jung bin ich übrigens auch gar nicht! Die 30 ist schon deutlich näher als die 20, so viel sei gesagt. Vielleicht signalisieren bald die ersten Falten und ein, zwei graue Haare, dass ich keine 18 Jahre mehr bin? Oder 16, wie ich vor einigen Monaten noch im Supermarkt beweisen musste – Sekt gab es nur gegen Vorzeigen des Ausweises. Ich mag mir ja kaum ein paar Falten wünschen, doch manchmal wäre es nicht unpraktisch. Und bis dahin erwidere ich tapfer: "Nein, ich bin schon groß."

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Mengen-Ennetach
Kreis Sigmaringen
Pfullendorf
Die besten Themen