Pfullendorf Jahrgänger treffen sich in Aach-Linz

Die Jahrgänger feiern eine Wiedersehen beim 80er-Klassentreffen in Aach-Linz.

Schnell ist die Zeit vergangen: Die ehemaligen Klassenkameraden aus dem Abschlussjahrgang 1951 der Aach-Linzer Schule trafen sich zum 80er-Klassentreffen. Über die Hälfte der Klassenkameraden ist mittlerweile bereits verstorben, andere konnten aus gesundheitlichen und privaten Gründen nicht anwesend sein, bedauerte der Organisator des Klassentreffens, Johann Utz. So waren es acht Klassenkameraden, die mit ihren Ehepartnern und Lebensgefährten gekommen waren. "Hoffentlich bleiben wir noch lange gesundheitlich gut beieinander und vor allem geistig", wünschte Utz seinen Klassenkameraden beim Stehempfang mit Ortsvorsteher Emil Gabele im alten Rathaus.

Die Bilder von der Schulentlassung 1951 sind mittlerweile abgegriffen, wurden jedoch mit Freude durch die Reihen gereicht.
Die Bilder von der Schulentlassung 1951 sind mittlerweile abgegriffen, wurden jedoch mit Freude durch die Reihen gereicht. | Bild: privat
Der Ortsvorsteher berichtete von gewerblichen, wirtschaftlichen, wohnbaulichen, infrastrukturellen und kulturellen Entwicklungen von 1975 bis heute und wagte gar einen Ausblick: "In 15 Jahren ist die Ortsumgehung Aach-Linz da, um den Schwerlastverkehr aus dem Ortsteil herauszubekommen." Mit großer Freude reichten die Jahrgänger zwei abgegriffene Abschlussfotos durch die Reihen, die jungen Männer und Frauen waren getrennt aufgenommen worden. Nach einer Ortsbesichtigung aßen die ehemaligen Schulkameraden im Gasthaus Adler in Aach-Linz und begaben sich anschließend nach Pfullendorf, um auch dort eine Stadtbesichtigung mit Erläuterungen zu unternehmen. Im Seeparkrestaurant fand das Klassentreffen einen gemütlichen Abschluss und so manche Anekdote von früher wurde in Erinnerung gerufen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Sigmaringen
Pfullendorf
Pfullendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren