Ostrach Risiko zu hoch: Gemeinderat ist gegen Fracking

Guido Köberle vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben berichtet über das Verfahren

Einstimmig hat sich der Gemeinderat gegen eine Untersuchung zur unkonventionellen Gasförderung ausgesprochen. Guido Köberle vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hatte dem Gremium einen ausführlichen Bericht zum Thema Fracking präsentiert. Die Risiken seien zu hoch, die Technologie noch nicht ausgereift. Zu bedenken gab Köberle, dass die Region in Zone drei für eine Erdbebengefährdung liege und man könne nie sagen, inwieweit Unwegsamkeiten geschaffen würden. Bohrungen in bis zu zwei Kilometern Tiefe müssten vorgenommen werden.

Mit einem Druck von 1000 Bar wird eine Mischung aus Wasser und Quarzsand, angereichert mit Chemikalien, in die Leitungen gepresst. Für die Verrohrung werden Löcher gesprengt. Da das Gebiet in einer Trink- und Heilwasserregion liegt, hegt der Regionalverband gleichzeitig die Befürchtung, „dass die Chemikalien nicht da bleiben, wo sie sind“, so Köberle.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren