Meßkirch Sie bewegen Meßkirch: Sportverein hat sich dem Fußball verschrieben

Es ist auch der Teamgeist, der die Fußballer des SV Meßkirch selbst im Winter und bei Schneefall runter vom Sofa und rauf auf den Trainingsplatz treibt. In unserer Serie "Sie bewegen Meßkirch" stellen wir den SV Meßkirch 1921-04 vor.

Meßkirch – Zwei Teams, zwei Tore, ein Ball: Fußball ist die weltweit beliebteste Mannschaftssportart. Kameradschaft, Sportlichkeit und Teamgeist stehen für diesen Sport und werden vom Sportverein Meßkirch 1921-04 gelebt. "Wir decken alle Altersklassen ab", beschreibt Mike Mutscheller, der im dritten Jahr das Amt des Vorsitzender bekleidet. Der SV Meßkirch hat 400 Mitglieder.

 

 

 

 

Die Erste Mannschaft behauptet ihren Platz im Mittelfeld der Kreisliga A. Die Aktiven trainieren bis zur Winterpause zwei Mal pro Woche auf dem Ablachsportplatz. Warum dies so ist, erklärt Mike Mutscheller: Das heimische Jahnstadion liegt im Wohngebiet. Deshalb darf dort keine Flutlichtanlage installiert werden. Es gehört schon einiges an Disziplin dazu, bei frostigem Winterwetter draußen auf dem Platz zu trainieren. Alle Mann hören auf Trainer Benjamin Schober aus Sauldorf-Rast. Der 30-Jährige ist im dritten Jahr Trainer der Ersten Mannschaft. Während des Trainings schult er die Kicker zunächst hinsichtlich Schnelligkeit, Ballgefühl, genauem Pass- und Abspiel, Torschüssen und Standardsituationen. Gegen Ende des Trainings werde die Ausdauer trainiert, schildert Schober.

 

 

Trotz Schneefall trainiert der 19-jährige Niko Hantmann aus Meßkirch in kurzen Hosen. Er betont: "Fußball ist eine tolle Sportart. Es geht nicht um Größe oder sonstige Eigenschaften. Jeder kann im Fußball Erfolg und Spaß haben." Er kickt, seit er fünf Jahre alt ist. Bei seinem Teamkollegen Dennis Fischer nimmt Fußball neben dem Privatleben von klein auf einen großen Stellenwert ein. "Egal bei welchem Wetter. Fußball ist interessant, weil man sich sportlich fit hält. Viele Jugendliche tendieren zu Fußball", sagt Fischer. Für den 28-jährigen Manuel Renz aus Heudorf steht das Motto "Alle für einen" für den Fußballsport. Gemeinsam sei die Motivation höher, bei diesem Wetter zu trainieren, unterstreicht er. 2004 fusionierte der SV Meßkirch mit den Sportvereinen Rohrdorf und Menningen. Auch die Jugend spielt in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Kreenheinstetten-Leibertingen. Das wird im Fußball immer mehr zum Trend.

Die Voraussetzungen für den Fußballsport zählt Jugendleiter Ulrich Baunschweig auf: Spaß an der Bewegung, ein Stück weit Disziplin, Trainingspünktlichkeit und Alltagstugenden, wie ein sozialer Umgang miteinander. Momentan sind beim SV Meßkirch etwa 150 Jugendspieler zwischen Bambini ab fünf Jahren und den A-Junioren mit etwa 19 Jahren gemeldet. "Die Jugendarbeit ist dem ganzen Vorstand sehr wichtig, um den Jugendlichen eine Möglichkeit zu bieten, sportlich aktiv zu sein und sie bestmöglich auszubilden. Sie sollen später bei den Aktiven bestmögliche Unterstützung bieten", beschreibt Ulrich Braunschweig.

Ein Gefühl für das runde Leder beweisen (von links) Chris Mauz, Dennis Fischer, Manuel Renz, Benjamin Schober, Niko Hantmann, Arthur Holzmann, Marcel Holz, Pascal Castagna und Alexander Hamann von der Ersten Mannschaft des SV Meßkirch 1921-04 beim winterlichen Training.
Ein Gefühl für das runde Leder beweisen (von links) Chris Mauz, Dennis Fischer, Manuel Renz, Benjamin Schober, Niko Hantmann, Arthur Holzmann, Marcel Holz, Pascal Castagna und Alexander Hamann von der Ersten Mannschaft des SV Meßkirch 1921-04 beim winterlichen Training. | Bild: Sandra Häusler

 

Rund um den SV Meßkirch

  • Zum Verein: Der Sportverein SV Meßkirch 1921-04 hat aktuell rund 400 Mitglieder. Im Jahr 2004 fusionierte der SV Meßkirch mit den benachbarten Sportvereinen Rohrdorf und Menningen. Auch die Jugend spielt in einer Spielgemeinschaft zusammen mit den Kickern des SV Kreenheinstetten-Leibertingen.
  • Außerhalb des Fußballplatzes: Seit einigen Jahren bietet der SV Meßkirch jährlich ein Jugendcamp für Nachwuchsfußballer an. Beim Stadtfest und am Rosenmontag ist der SV Meßkirch mit einem Getränkestand am Saumarkt vertreten.
  • Die Trainingszeiten: Die Erste Mannschaft trainiert jeweils mittwochs und freitags ab 19 Uhr auf dem Ablachsportplatz in Meßkirch.
  • Kontakt: Vorsitzender ist Mike Mutscheller. Er ist erreichbar unter Telefon 0 75 75/92 66 88 oder per E-Mail an mike-mutscheller@t-online.de

Informationen im Internet: www.sv-messkirch.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Meßkirch
Pfullendorf
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Die besten Themen