Meßkirch Infos zu Luchs Friedl

Peilsender liefert Erkenntnisse über Verhalten des Tieres

Um den Luchs geht es bei einer Veranstaltung der Luchs-Initiative Baden-Württemberg im Haus der Natur. Beginn ist am Freitag, 22. April, um 20 Uhr.

Das Hauptaugenmerk dabei liegt auf dem erstmals 2015 im Schwarzwald beobachteten Luchs, der gefangen, mit einem Peilsender versehen und wieder in die Freiheit entlassen werden konnte, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter.

Micha Herdtfelder von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) in Freiburg berichtet unter dem Titel „Luchse in Baden-Württemberg – Spannende Ergebnisse des Luchs-Monitorings“ über aktuelle Erkenntnisse aus den Daten, die seitdem vom Halsbandsender des Luchses versandt wurden. Er informiert aber auch darüber, ob derzeit noch weitere Luchse im Land unterwegs sind. Der besenderte Luchs ist nun schon seit Ende September in den Landkreisen Tuttlingen und Sigmaringen unterwegs. Sein Aufenthaltsschwerpunkt befindet sich seit einiger Zeit im oberen Donautal.

Im zweiten Teil der Veranstaltung berichtet Donautal-Guide Armin Hafner von den Erfahrungen der letzten Zeit mit dem Luchs Friedl im Donautal.

Anmeldungen zu der Veranstaltung werden erbeten beim Haus der Natur, Telefon 0 74 66/9 28 00 oder per E-Mail an:

info@nazoberedonau.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren