Meßkirch Grafen-von-Zimmern-Realschüler krönen in Meßkirch ihren Abschluss mit einer schillernden Feier

Jahrgangsbeste ist Hannah Rudolf mit der Note 1,4. Die Mathepreise gehen an sie und Lorena Liegmann, den Technikpreis bekommt Robert Stauß.

Die 62 Zehntklässler der Grafen-von-Zimmern-Realschule haben das Ende ihrer Schullaufbahn mit einer schillernden Feier gekrönt. Unter dem Motto "A Night At The Oscars" standen nicht nur kleine Mini-Oscars auf den Tischen. Die Bühne war auch gold-glänzend dekoriert und alle Gäste schritten über den roten Teppich in die Stadthalle. Mit dem Abschluss trennen sich die Wege vieler der Absolventen. Rund ein Drittel der Entlassschüler starten eine Berufsausbildung, ein weiteres Drittel besucht künftig ein Gymnasium oder ein Berufskolleg. Drei Abschlussschüler absolvieren ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Die stellvertretende Schulleiterin Annemarie Diener eröffnete die Feier. Den Schülern und Lehrern sei bewusst, dass der Weg zum Abschluss nicht einfach war. "Es gab Höhen und Tiefen, es gab auch Stolpersteine", unterstrich Diener. Sophie Brode und Jonas Lilienthal führten durch das Programm. Schulleiter Wolfgang Sauter stellte den Grundgedanken der Demokratie mit deren wesentlichen Merkmalen und Tradition ins Zentrum seiner Ansprache. "Das, was ihr als Schulzeit erlebt habt, bildet den weitaus freiesten und demokratischsten Rahmen, den eine Gesellschaft ihren Kindern bieten kann", sagte Sauter an die Entlassschüler gerichtet und bat sie um die Weitervermittlung dieser Werte. Er hoffe, dass die Grafen-von-Zimmer-Realschule ihren Betrag dazu geleistet habe, sie als verantwortungsbewusste Bürger in einen neuen Lebensabschnitt zu entlassen.

Bürgermeister Arne Zwick appellierte an die Schüler, kritisch zu sein, nicht alle Informationen blind zu glauben, mit klarem Kopf und Verstand Dinge zu hinterfragen und aufmerksame Erwachsene zu werden. Elternbeiratsvorsitzende Andrea Löw-Scheidemandel verglich die Zeit an der Realschule mit einem Hausbau. Auf dem stabilen Fundament der Grundschule hätten die Schüler Mauern hochgezogen, Fenster eingebaut, das Dach gedeckt: "Heute feiern wir sozusagen Richtfest!" Der Ausbau dieses Hauses liege nun in den Händen der Entlassschüler. "Wollt ihr ein besonders elegantes Haus oder reicht euch die Grundausstattung?" fragte sie und wünschte im Namen des Elternbeirates dazu alles Gute, vor allem aber, dass das Haus ein Zuhause werde.

Die Zeugnisse gaben die Klassenlehrer Nadine Groß, Christoph Abt und Sandra Abt aus. Sie überreichten gemeinsam mit Wolfgang Sauter die Preise und Lobe. Die Preise der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch übergab Sparkassen-Mitarbeiter Rolf Knoblauch. Das "ABC des Schulabschieds" verknüpften die Schulsprecherinnen Sophie Brode und Sarah Weidele mit Begriffen. Blumen gab es für Melanie Streiter, Vertrauenslehrerin der Schülermitverantwortung. Amelie Ritter und Miriam Keller umrahmten die Feier mit dynamischen Klavierstücken. Die Mitglieder des Fördervereins der Realschule gaben das Essen aus, die Klasse 9 bewirtete mit Getränken. Vor der Abschlussfeier schlossen die Entlassschüler den eindrücklich gestalteten Abschlussgottesdienst in der Martinskirche mit dem Lied "Tage wie diese".

Lob und Preis

  • Preise: Hannah Rudolf (1,4; Mathe-Preis der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch; Mensch und Umwelt, Physik), Kim Rothengass (1,6) Lorena Walz (1,6; Biologie) Pascal Knoll (1,6), Elisa Kullick (Deutsch).
  • Lob: Lorena Liegmann (1,7; Mathe-Preis der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch; Deutsch), Markus Allmaier (1,7) Selina Fritz (1,8), Kims-Saskia Schilling (1,9), Karolin Knittel (2,0; Deutsch), Robert Stauß (2,0; Technik-Preis der Firma Geberit), Angelina Braun (2,0), Louisa Gleisberg (2,0), Helen Rosin (2,0), Jana Lautenbacher (2,1), Amelie Ritter (2,1), Anna-Maria Gossen (2,1), Katharina Jochim (2,1), Yasmin Nufer (2,2), Linda Roth (2,2).
  • Die fächerübergreifende Kompetenzprüfung mit einer Eins legten Selina Fritz, Amelie Ritter, Linda Roth, Barbara Rudolf, Markus Allmaier, Lisa Glöckler, Lorena Walz, Angelina Braun, Kim Rothengaß und Pascal Knoll ab.
  • Urkunde für die Schulsprecher Sarah Weidele und Sophie Brode.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Meßkirch
Messkirch
Meßkirch
Meßkirch
Metz / Meßkirch
Meßkirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren