Mengen Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand in Mengen

Rettungsdienst muss die Personen ins Krankenhaus fahren, die Feuerwehr löscht das auf nahe des Herdes entstandene Feuer, berichtet die Polizei.

Mengen – Zwei Verletzte und Schaden von über 20 000 Euro hat am Sonntagabend ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus verursacht, berichtet die Polizei. Das Feuer konnte jedoch rasch von der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht werden. Wie die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatten die Bewohner der betreffenden Wohnung am Abend Essen zubereitet und später vermutlich vergessen, den Herd auszuschalten, auf dem noch ein Kochtopf und eine Fritteuse mit Fett standen. Gegen 20.15 Uhr hörten sie plötzlich ein Knistern aus der Küche und entdeckten kurz darauf bereits offenes Feuer im Bereich des Herdes. Nachdem die beiden Bewohner die Feuerwehr verständigt und die anderen Hausbewohner gewarnt hatten, kehrte der Mann nach Polizeiangaben in die Wohnung zurück und versuchte mit Wasser das Feuer zu löschen, wobei es zu einer Verpuffung kam und der Mann im Gesicht verletzt wurde. Er sowie eine weitere Hausbewohnerin mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Um den Brandherd schnell bekämpfen zu können, musste die Feuerwehr von der Drehleiter aus ein Fenster einschlagen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Mengen
Mengen
Mengen
Mengen
Mengen
Mengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren