Herdwangen/Schönach Junges Team führt Narrenverein Eselohren

Hauptversammlung im Narrenkeller des Rathauses

Sie sind in den nächsten zwei Jahren am Ruder (von links): Silke Kugler (stellvertretende Kassiererin), Andreas Nothhelfer (Vorstandsteam), Heidi Weh (Kassiererin), Rainer Neidhart (Vorstandsteam), Monika Huber (Schriftführerin) und Hubert Baur.
Sie sind in den nächsten zwei Jahren am Ruder (von links): Silke Kugler (stellvertretende Kassiererin), Andreas Nothhelfer (Vorstandsteam), Heidi Weh (Kassiererin), Rainer Neidhart (Vorstandsteam), Monika Huber (Schriftführerin) und Hubert Baur. | Bild: Hahn

Die Gemeinde Herdwangen-Schönach ist bekannt für sparsames Haushalten. Zu Anfang der im Narrenkeller des Rathauses abgehaltenen Hauptversammlung des Narrenvereins Eselohren vermutete Hubert Baur vom Vorstandsteam, dass Bürgermeister Ralph Gerster noch eins draufsetze, wenn er die Wahlen leite und sich nicht von einem nicht ganz kostenfreien Gemeinderat vertreten lasse. Damit, meint der launig aufgelegte Baur, pflege Gerster als Bürgermeister eine neue Sparsamkeit mit öffentlichen Geldern. Im Vorfeld der Sitzung hatte Gerster verlauten lassen, er werde verspätet im Narrenkeller eintreffen. Vom Vorschlag, einen Stellvertreter zu schicken, wollte Gerster aber nichts wissen. Über diese neue Erfahrung, so Baur, habe er sich noch eine weitere Sache aus dem Rathaus gemerkt, die werde er aber erst am Schmotzigen im Narrenhäs vortragen. Am Mittwochabend kam Gerster dann doch fast auf die Minute genau recht in die Narrensitzung.

Die Wahlen unter Regie des Bürgermeisters liefen wie am Schnürchen. Im Grußwort lobte Gerster die Dorfhockete als eine weit über Herdwangen bekannte Veranstaltung. Da war das Regelwerk den anwesenden 40 Mitgliedern bereits vorgetragen. Monika Huber als Schriftführerin erinnerte noch einmal an besonders gut gelungene Bürgerbälle mit einem abwechslungsreichen Programm, möglich gemacht durch das gemeinsame Ziehen der Vereinsmitglieder an einem Strang.

Am Schmotzigen Dunschtig habe die Musikkapelle Herdwangen zusammen mit den Schnellern die Herdwanger aus den Betten geholt. Der Kauf von Orden und anderer närrischer Anhängsel habe ein momentanes Loch von 2000 Euro in der Kasse hinterlassen, berichtete Kassiererin Heidi Weh.

Mit Gersters Hilfe wurde Hubert Baur, Andreas Nothhelfer und Rainer Nothelfer auf zwei Jahre in das Vorstandsteam gewählt. Das galt auch für Monika Huber als Schriftführerin. Heidi Weh und Silke Kugler führen die Kasse weiter. Als Narrenräte gewählt sind Nadine Vogler, Marcel Kaluza, Linda Kelly, Simon Stadler, Reiner Schmid, Konrad Jäger, Jürgen Ostermaier und Stefan Huber. Dazu kommen noch sechs Beisitzer.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Linzgau-Zollern-Alb: Tausende Narren in der Region Linzgau-Zollern-Alb machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Alle Berichte und Bilder zur Fastnacht in der Region finden Sie im närrischen Online-Dossier.
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Herdwangen-Schönach
Herwangen-Schönach
Herdwangen-Schönach
Herdwangen-Schönach
Herdwangen-Schönach
Herdwangen-Schönach
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren