Vielstimmigkeit im Gesang, aber Einstimmigkeit und Harmonie im Vereinsleben bescheinigten alle Redner dem Gesangverein Harmonie Volkertshausen in seiner Hauptversammlung. Auch wenn es nach dem Verlust des Vorsitzenden Georg Dietsche ein hartes Jahr war, so äußerte sich Walter Jahn als stellvertretender Vorsitzender, hätten alle Mitglieder doch mit angepackt, um die vielfältigen Aufgaben zu erledigen. Schriftführer Reinhold Greuter betrachtete das Vereinsleben. Die Fasnet und das Osterkonzert zählten sicher zu den gesellschaftlichen Höhepunkten. Eine tolle Veranstaltung sei das Luther-Konzert gewesen.

Trotz zwei Rechnungen aus den Vorjahren stellte Kassierer Gerhard Zimmermann eine gut gefüllte Kasse vor und wurde von den Kassenprüfern Andreas Schädler und Udo Kuppel für seine Arbeit gelobt.

Belastet durch persönliche Probleme, konnte Annemarie Grüning den Chor nicht in gewohnter Weise führen. Sie bedankte sich besonders bei Vizechorleiter Georg Wegele, der den Chor in Fluss halten konnte. Ohne das Engagement aller Sänger wäre das Jahr nicht so gelaufen, dankte Grüning. Konsequent wolle sie den eingeschlagenen Weg weiter gehen, blickte die Chorleiterin voraus. Gesangs- und Körperarbeit sollen den Verein zukunftsfähig machen. Sie habe sich zum Ziel gesetzt, fünf neue Mitglieder zu gewinnen.

Bürgermeister Alfred Mutter dankte dem Chor und übernahm die Entlastung des Vorstandes. Besonderen Dank zollte er Annemarie Grüning und Walter Jahn, die in einem schwierigen Jahr die Sänger immer wieder motiviert hätten. Zum Vorsitzenden wurde Rainer Kenzler gewählt. Er will den Chor auf 27 Sänger aufstocken. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Walter Jahn, Gerhard Zimmermann führt weiter die Kasse. Kassenprüfer sind Theo Schädler und Ernst Heim. Über die Noten wacht Konrad Götz. Zu Beisitzern wurden Robert Baumgartner, Michael Zoch und Andreas Schädler gewählt.

Kontakt: Per E-Mail an annemarie_gruening@web.de, Telefon: (0 77 74) 6684.