Per Handschlag ist der Gemeinderat von Volkertshausen von Bürgermeister Marcus Röwer für die aktuelle Legislaturperiode verpflichtet worden. Darunter auch drei der vier neuen Gemeinderäte.

Gemeinderat hat große Verantwortung

In eindringlichen Worten klärte der Bürgermeister den neu gewählten Gemeinderat über seine Aufgaben und Verantwortung auf. Nach § 24 der Gemeindeordnung ist der Gemeinderat die Vertretung der Bürger und das Hauptorgan der Gemeinde. Er treffe Entscheidungen für 3100 Menschen, so der Bürgermeister, und das sei eine große Verantwortung. Röwer ermahnte den Gemeinderat, mutig und frei zu entscheiden.

Dass es dabei manchmal gegen die eigene Meinung gehe, dass Kritik entgegengebracht werde, sei normal. Wichtig sei, zum Wohl aller Menschen in der Gemeinde zu entscheiden. Diese Entscheidungen könnten auch manchmal zukünftige Planungen beeinflussen und Spielräume einschränken. Deshalb sei es wichtig, gut zu überlegen und verantwortungsbewusst zu handeln.

Bebauungsplan Wehristraße beschlossen

Und dann ging es gleich zur Sache: In einer Frage-Viertelstunde kam das Thema Wehristraße zur Sprache. Anwohner waren mit dem Bebauungsplan nicht einverstanden und bemängelten die zeitweise Straßensperrung während der Bauphase, sowie die Parksituation. Hauptamtsleiter Martin Gschlecht erläuterte die Notwendigkeit des Bebauungsplanes. Nur so könne die Gemeinde Einfluss auf die Bebauung nehmen.

Schließlich sei durch den Bebauungsplan erreicht worden, dass weniger gebaut werde als zuvor geplant. Hier konnte die Gemeinde eindeutig Einfluss nehmen und Bedingungen aufstellen. Ein Gespräch mit allen Beteiligten soll Ungereimtheiten ausgleichen. Der Bebauungsplan wurde anschließend einstimmig beschlossen.

Wahlergebnisse alle einstimmig

Außerdem wurde abgestimmt: Zu Stellvertretern des Bürgermeisters wurden Erwin Greuter und Christine Schickle gewählt. Für die Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft (VVG) Singen, Rielasingen-Worblingen, Steißlingen und Volkertshausen wurden als Vertreter Christine Schickle (Stellvertreter Dr. Thomas Peukert) und Melanie Beck (Stellvertreter Joachim Binder) gewählt.

Für den Zweckverband Gewerbegebiet Aachtal wurden als Vertreter von Volkertshausen Erwin Greuter und Joachim Binder gewählt. Die Wahlergebnisse waren alle einstimmig.

Doppik soll vorgestellt werden

Alle Gemeinderätinnen und Gemeinderäte müssen nochmals die Schulbank drücken. Kämmerin Christine Wikenhauser will gemeinsam mit einem weiteren Fachmann dem Rat das neue Abrechnungsverfahren Doppik (Doppelte Buchführung in Konten) erläutern. Die bisherige Buchführungsmethode Kameralistik soll bis 2020 durch abgelöst werden.