Der freie Platz an der Schule von Volkertshausen wird umgestaltet. Die großzügige Grünflache mit Baumbestand bleibt erhalten. Zum vorhandenen Bolzplatz, Klettergarten und den Tischtennisplätzen kommen eine 50-Meter-Laufbahn und eine Weitsprunggrube hinzu. Damit wird erreicht, dass die Kinder für den an Grundschulen üblichen Sport nicht mehr zum Sportplatz laufen müssen. Auch das grüne Klassenzimmer, so Bürgermeister Alfred Mutter, bleibt erhalten. Das ist auch in der Planung der neuen Parkplätze so vorgesehen. Allerdings stellte sich für alle Fraktionen die Frage, ob so viele Parkplätze ausgebaut werden müssen. Sind jetzt etwa 20 Plätze vorhanden, sollen nach der Planung des Ingenieurbüros Bauer im Endausbau über 40 Plätze zur Verfügung stehen.

Nach lebhafter Diskussion wird das Ingenieurbüro beauftragt, Alternativen, auch kostenmäßig, zu erarbeiten. So sollen auf Vorschlag des Gremiums die Anzahl der Parkplätze verringert, eine Aussteigebucht geschaffen und die Ausfahrt verbessert werden. Auch der Vorschlag, eine Stromtankstelle einzurichten, wurde wohlwollend aufgenommen. Für Fahrräder wird es Abstellplätze geben und auch die Abfallcontainer bekommen einen Platz, der sicher vom Bauhof freundlich und unauffällig verkleidet werden wird. Die sorgfältig abgelegten Tretroller sollen von der Behinderten-Rampe verschwinden. Auch hier wird ein Unterstand geschaffen.

Für die Schulkinder wird sich auch die Verpflegung ändern. Der bisherige Lieferant, die Firma Beschle, wird die Lieferung des Mittagessens zum Jahresende einstellen. Als Ersatz wird das Gasthaus Sternen von Montag bis Mittwoch das Essen liefern, Donnerstag und Freitag gibt es Pizza oder Pasta von der Pizzeria Maria.