"Singen macht Spaß" heißt ein Chorstück von Dieter Frommlet. Beim Konzert des Männergesangvereins Volkertshausen war das nicht nur ein Titel, sondern Leitfaden. Drei Chöre gastierten auf Einladung des Volkertshausener Ensembles in der Alten Kirche. Es ging diesmal um die Männer. "Mann, o Mann" hatte Chorleiterin Annemarie Grüning das Konzert betitelt. Der gemischte Männerchor aus Riedheim und der gemischte Chor (Frauen und Männer) aus Weil unterstützten den Gastgeber bei der musikalischen Gestaltung des Abends. Sehr gut gefüllt war die Alte Kirche und das Publikum gespannt.

Der Männerchor Riedheim unter der Leitung von Wladimir Jäger überreichte musikalisch "Die Rose" (Chorsatz von Wolfgang Tropf), huldigte Nana Mouskouri und beschrieb mit ihr die herrliche Landschaft der Provence. Mit den späten 50ern und dem fetzigen "Lolipop" verabschiedeten sich die betagten Sängerknaben (Altersdurchschnitt 72 Jahre), die aber bei ihrem Auftritt überzeugten.

Werden in der Alten Kirche für ihre Verdienste um die Chormusik und den Verein geehrt (vorderer Reihe, von links): Annemarie Grüning, Dieter Binder und Theo Schädler. Hinten die Laudaten Rainer Kenzler (links) und Wilfried Polte. Bild: Günther Vasel
Werden in der Alten Kirche für ihre Verdienste um die Chormusik und den Verein geehrt (vorderer Reihe, von links): Annemarie Grüning, Dieter Binder und Theo Schädler. Hinten die Laudaten Rainer Kenzler (links) und Wilfried Polte. Bild: Günther Vasel

Der gemischte Chor aus Weil unter der Leitung von Larissa Malikowa überzeugte durch herausragende Interpretationen von Volks- und klassischen Liedern. Mit dem Chattanooga-Choo-Choo (Musik von Harry Warren) gelang ihnen ein besonderer Ohrenschmaus. Das originell komponierte Stück erzählt die Fahrt in einer Dampflock von New York nach Chattanooga in Tennessee und wurde durch Glenn Miller im Jahr 1942 zum Welthit.

Etwas traditioneller war das Programm des Männergesangvereins Eintracht aus Volkertshausen. Unter der Leitung von Annemarie Grüning bot er dem Publikum überzeugend eher volkstümliche Lieder. Dazu gehörten Stücke wie "Wenn Mannerleut singen" von Lorenz Maierhofer und "Singen macht Spaß" von Dieter Frommlet. Auch die romantische Liebeserklärung "Wahre Liebe" von Leos Jannacek begeisterte die Besucher. Und sichtlich viel allen der Abschied schwer, als als Zugabe "Wiedersehen ist ein schönes Wort" erklang. Am Ende gab es begeisterten Beifall.