Volkertshausen

(276889490)
Quelle: Simon Rucker/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Richtig stolz ist Johannes Bader auf seinen Oldtimer-Traktor, immer noch mit dem alten originalen STO-Kennzeichen. Sein Auto allerdings wird er nicht ummelden.
Engen Im Hegau bleibt das Sto-Kennzeichen vorerst Geschichte
Die Hegauorte Aach, Volkertshausen, Steißlingen und Beuren zählten einst zum Kreis Stockach. Doch heute besteht kaum Nachfrage nach dem neuen, alten Nummernschild.
Aach 13 Kilometer Kabel werden verlegt: Aach soll noch dieses Jahr an die Datenautobahn kommen
Der Glasfaser-Ausbau in der Hegauer Stadt hat begonnen. Bei einem Baustellenbesuch machen Bürgermeister Manfred Ossola und Hauptamtsleiter Florian Rapp deutlich: Bis Jahresende soll das schnelle Internet laufen.
Volkertshausen Volkertshauser Bürgermeister hat Nachwuchs bekommen
Marcus Röwer ist Vater geworden und hat der Tradition entsprechend von Feuerwehr und Jugendtreff Bunker einen Baum bekommen. Herzlichen Glückwunsch!
Singen Zwischen Hoffnung und Sorgen: Was die Landtagskandidaten auch für den Raum Hegau – Stockach künftig erwarten
In der SÜDKURIER-Wahlarena finden die fünf Bewerber in der Diskussion auch einen starken lokalen Bezug. Beim Thema Schulsystem gibt es Kontroversen.
Die Wiedereröffnung der Geschäfte, welche die Singener Innenstadt wie vor der Schließung Mitte Dezember beleben würde, gehört zu den wichtigen Wahlkampf-Themen der SÜDKURIER-Arena.
Singen Stunden am Telefon und kein Termin: Impfberechtigte fühlen sich im Stich gelassen
Angehörige und Helfer verzweifeln am Terminvergabesystem und fordern Hilfe für die über 80-Jährigen von Gemeinden und Landkreis. Maßloser Ärger über die Impforganisation.

Wenig Betrieb im Kreisimpfzentrum: Wo rund 750 Impfberechtigte geimpft werden könnten, sind es derzeit nur 180 pro Tag. Senioren klagen, dass sie nicht wenigstens einen Termin bekommen. Bild: Stephan Freißmann
Volkertshausen Jetzt kann auch hier getestet werden: Die Gemeinde Volkertshausen bietet Teststelle für Betreuungs- und Lehrkräfte in der Alten Kirche an
Laut Bürgermeister Marcus Röwer können sich Betreuungs- und Lehrkräfte von Kitas und Grundschule an zwei Wochentagen in einem bestimmten Zeitfenster ohne vorherige Anmeldung testen lassen
Für mehr Sicherheit: Ab Montag, 1. März, eröffnet eine kommunale Teststelle für Lehrer und Kita-Personal auch in der Alten Kirche in Volkertshausen.
Singen/Stockach Wir für Stuttgart: AfD-Kandidat Bernhard Eisenhut sieht sich selbst als bürgerlich
Bernhard Eisenhut will für die AfD in den Landtag. Mit Wolfgang Gedeon will er nichts zu tun haben. Doch wie mehrheitsfähig sind seine Positionen?
Bernhard Eisenhut, Landtagskandidat der AfD für den Wahlkreis Singen-Stockach im Jahr 2021, in seinem Geschäft in der Singener Freiheitstraße. Die Gitarren im Hintergrund gehören zu seinem Hobby.
Singen In der SÜDKURIER-Arena liefern sich die Landtagskandidaten für den Wahlkreis Singen – Stockach einen munteren Schlagabtausch
Die Folgen von Corona beherrschen die Debatte im Konstanzer Stadttheater, die der SÜDKURIER auf einem für Leser abrufbaren Video aufgezeichnet hat. Kontroversen gibt es auch bei den Themen ÖPNV und Bildung.
Die SÜDKURIER-Wahlarena zur Landtagswahl 2021 im Stadttheater Konstanz sorgt für eine lebhafte Diskussion. Auf der Bühne (von links) Hans-Peter Storz (SPD), Tobias Herrmann (CDU), Dorothea Wehinger (Grüne), Markus Bumiller (FDP) und Bernhard Eisenhut (AfD). Vor ihnen moderieren Isabelle Arndt und Stephan Freißmann von der SÜDKURIER-Redaktion Singen die Veranstaltung.
Singen - Hegau Fünf Kandidaten für den Wahlkreis Singen – Stockach müssen Farbe bekennen: Der SÜDKURIER bewertet ihren Auftritt in der Arena
Die Bewerber für die Landtagswahl versuchen sich in einer munteren Diskussion zu positionieren. Wir zeigen nach der Debatte ihre Stärken und Schwächen auf.
Eine These, drei mögliche Antworten in verschiedenen Farben: Die Landtagskandidaten des Wahlkreises Singen – Stockach mussten beim Wahl-O-Mat in der SÜDKURIER-Wahlarena im Stadttheater Konstanz schnell ihre Haltung offenlegen: (von links) Hans-Peter Storz (SPD), Tobias Herrmann (CDU), Dorothea Wehinger (Grüne), Markus Bumiller (FDP) und Bernhard Eisenhut (AfD).
Singen/Stockach Landtagswahl: Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen
Der SÜDKURIER bietet vor der Wahl viele Hilfen bei der Entscheidung. Eine davon: Fragen Sie selbst die Kandidaten direkt, wie sie zu Ihren Themen stehen.
Eine Wahlurne für Stimmen zur Landtagswahl.
Stockach/Singen Wir für Stuttgart: Die Grünen-Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger aus Steißlingen kämpft um eine weitere Amtszeit
Dorothea Wehinger tritt erneut für die Grünen im Wahlkreis Singen/Stockach an. Mit dem SÜDKURIER hat sie darüber gesprochen, wie sie zu Politik kam und warum sie wiedergewählt werden will.
Dorothea Wehinger will in Stuttgart bleiben: Die 68-Jährige Grünen-Politikerin sitzt derzeit im Landtag und hofft, wiedergewählt zu werden.
Singen FDP-Landtagskandidat Markus Bumiller aus Singen will nach Stuttgart und Bürgernähe schaffen
Der Unternehmer strebt mehr Transparenz an, um die Menschen politisch mit ins Boot holen.
Der junge Familienvater will in den Landtag: Das Bild zeigt den FDP-Kandidaten Markus Bumiller mit seiner Gattin Lydia, dem kleinen Sohn Maximilian und der Hündin Lotte.
Singen/Stockach Jetzt einschalten! Verfolgen Sie die Debatte der Landtagskandidaten für den Wahlkreis Singen im Video
Wer hat die besten Konzepte fürs Land und die Region? Nach dem Impf-Chaos stellt sich nicht nur diese Frage vor der Landtagswahl am 14. März. In der Wahlarena des SÜDKURIER treffen die Direktkandidaten des Wahlkreises Singen von CDU, Grünen, SPD, FDP und AfD aufeinander. In Corona-Zeiten eine seltene Gelegenheit, die Kandidaten zu erleben.
SÜDKURIER-Wahlarena zur Landtagswahl 2021 im Stadttheater Konstanz: Aufzeichnung der Debatte mit Kandidaten für den Wahlkreis 57 Singen. Auf der Bühne (von links) Hans-Peter Storz (SPD), Tobias Herrmann (CDU), Dorothea Wehinger (Grüne), Markus Bumiller (FDP) und Bernhard Eisenhut (AfD) Moderation: Isabelle Arndt (links) und Stephan Freißmann (Redaktion Singen).
Singen/Stockach Wir für Stuttgart: Andreas Stoch präsentiert die SPD beim Wahlkampfbesuch als Partei für Arbeitnehmer
SPD-Kandidat Hans-Peter Storz hat Spitzenkandidat Andreas Stoch zu Gast. Der argumentiert beim Besuch in Singen für Industriearbeitsplätze – und für mehr Ökostrom.
Achim Schneider, einer der Geschäftsführer bei Fondium (von links), erklärt SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch die Produkte des Unternehmens. Wahlkreiskandidat Hans-Peter Storz und Fondium-Co-Geschäftsführer Matthias Blumentrath hören zu.
Singen Wir für Stuttgart: Tobias Herrmann will für die CDU den Schritt mitten aus der Gesellschaft hinaus in die Politik wagen
Der 48-jährige Lehrer aus Singen tritt für die Christdemokraten bei der Landtagswahl am Sonntag, 14. März, im Wahlkreis Singen/Stockach an. Er will bei einer Wahl vor allem eines verhindern: "Unsere Region darf nicht abgehängt werden", fordert er.
Ein Landtagswahlkampf will gut organisiert sein: Tobias Herrmann tritt für die CDU bei der Wahl am Sonntag, 14. März, an. Dafür wurde das Gästezimmer im Keller der Familie Herrmann kurzerhand zur Wahlkampf-Schaltzentrale umfunktioniert. Bild: Matthias Güntert
Volkertshausen Altpapier muss zwingend in die Tonne: Entsorgungsbetriebe wollen lose Kisten und Stapel stehenlassen
Die Volkertshausener Bürger werden sich daran gewöhnen müssen, dass nur das Altpapier mitgenommen wird, das in der Blauen Tonne steckt.
Neben der Blauen Tonne abgestellte Kartons, Tüten oder sonstiges nehmen die Entsorgungsbetriebe nicht mehr mit.
Volkertshausen Die Hausärzte in Volkertshausen wünschen sich neue und größere Räume für ihre Gemeinschaftspraxis
Die Gemeindeverwaltung von Volkertshausen informiert am 3. Februar bei einem Online-Informationsabend über den geplanten Praxisneubau auf dem Grundstück der Wiesengrundhalle.
Verschneit und noch im Dunklen: das Gelände der ehemaligen Wiesengrundhalle. Jetzt möchten die Ärzte der Volkertshauser Gemeinschaftspraxis hier ein neues medizinisches Zentrum errichten.
Singen Lach-Yoga sorgt im Hegau für mehr Freude in trüben Corona-Zeiten und hilft einem Singener Kinderheim
Wie Ilona Oßwald aus Volkertshausen die Teilnehmer von besonderem Kurs aufmuntert. Spende hilft beim Umbau für neue Kindergarten-Gruppe.
Gesundheitstrainerin Ilona Oßwald aus Volkertshausen verknüpft bei den Yoga-Übungen Spaß und Fitness.
Orsingen-Nenzingen Melanie Geiges stellt ihr erstes Buch vor: In "Weggefährten" gibt sie tiefe Einblicke in ihr Leben
Es ist ein Einladung, sich mit dem Leben auseinanderzusetzen. Die Sozialpädagogin aus Volkertshausen zeigt, welche Rolle Weggefährten im Leben spielen können.
Ihr erstes Buch ist fertig. Aktuell schreibt Melanie Geiges an ihrem zweiten, ein Roman.
Hegau Aufbruch in schwierigen Zeiten: Christen im mittleren Hegau wollen Einheit mit Leben füllen
Wie können es die katholischen Gemeinden schaffen, dass in den Seelsorgeeinheiten trotz verschiedener Traditionen und Einrichtungen in den Pfarreien ein Gemeinschaftsgefühl entsteht? Ein Projekt in der Seelsorgeeinheit Mittlerer Hegau zeigt einen Weg auf, wie man die Menschen zusammenbringen kann.
Gemeinsam stark: Die Christen der sechs Teilgemeinden der katholischen Seelsorgeeinheit Mittlerer Hegau wollen sich im Rahmen des Projekts „Abraham“ besser kennenlernen und Kräfte bündeln. Gemeindeassistentin Nicole Tutuianu (vorn in der Mitte) hat das Projekt auf den Weg gebracht. Für das Foto haben sich einige Mitstreiter in Beuren getroffen und kurz ihre Masken abgenommen. Bilder: Sabine Tesche
Volkertshausen Fortschritt trotz Stillstand: Die Gemeinde Volkertshausen hat im Corona-Jahr 2020 wichtige Weichen gestellt
Die Investitionen in die Digitalisierung haben sich 2020 für Volkertshausen bezahlt gemacht. Doch das Thema ist noch lange nicht erledigt. Erinnern Sie sich mit uns, was die Gemeinde im vergangenen Jahr bewegt hat und schauen Sie voraus auf 2021.
Zum Jahresanfang war die Welt noch einigermaßen in Ordnung. Auf dem Neujahrsempfang diskutierten Landrat Zeno Danner (rechts) und Volkertshausens Bürgermeister Marcus Röwer in der vollen Alten Kirche.
Volkertshausen Ein Adventskalender voller Gesang: Wie eine Chorleiterin in der Pandemie Hoffnung macht
Ein Adventsliedersingen des Volkertshausener Männerchors fand nicht statt. Chorleiterin Annemarie Grüning erfand einen Weihnachtsgruß der anderen Art, um ihren Chormitgliedern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Der Männergesangverein Eintracht mit zwei weiteren Chören bei einem Konzert in der Vergangenheit.
Landkreis & Umgebung
Singen Eigentümerwechsel im Warenhaus: Real ist bald nicht mehr Real
Ein Jahr nach dem Ausverkaufsbeginn der Handelskette: Das Bangen für die Mitarbeiter hat ein Ende. Der Kaufland-Konzern übernimmt Singener Standort als bereits fünfter Betreiber des einstigen Kolossa.
Für die Beschäftigten des Real-Markts in Singen steht wieder einmal ein Betreiberwechsel an.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Singen Handschellenfall in Singen: Als nächstes können die Verteidiger Stellung nehmen
Der Handschellenfall aus der Singener Südstadt geht in die nächste Runde. Alle beteiligten Kindern haben inzwischen ausgesagt. Die Entscheidung, ob Anklage erhoben wird, trifft die Staatsanwaltschaft wohl im Mai.
Ein Polizist mit Handschellen auf einem Symbolbild: Genau um den Einsatz von Handschellen in einem Singener Fall gibt es nun eine juristische Auseinandersetzung.
Kreis Konstanz Landkreis Konstanz: Neue Ausgangssperre gilt ab Samstag
Drei Tage ist die Inzidenz im Kreis Konstanz nun schon über der Marke von 150. Nachts ist der Ausgang nicht mehr möglich
Bald wird die Polizei wieder kontrollieren, ob sich alle an die Ausgangssperre halten. Hier fährt die Polizei auf der Kanzleistraße in Konstanz entlang.
Singen Kampf gegen Kiesabbau geht weiter: Gegner wollen keine Kiesgrube im Naherholungsgebiet Dellenhau
Die Gemeinden Singen, Hilzingen, Gottmadingen und Rielasingen-Worblingen haben im Kampf gegen den Kiesabbau im Dellenhau auf der Gemarkung Hilzingen weitere rechtliche Schritte eingeleitet. Auch die Bürgerinitiative, die seit sieben Jahren im Einsatz ist, engagiert sich weiter gegen die Kiesabbaupläne.
Peter Waldschütz kämpft als Sprecher der Bürgerinitiative „Nein zum Kiesabbau im Dellenhau“ seit sieben Jahren gegen das geplante Abbaugebiet zwischen Singen und Gottmadingen. Hier steht er im Dellenhau vor einem Haufen Bäume, der im Rahmen der Ausgleichsmaßnahme abgeholzt wurde.