Wolfgang Pflanzer wollte es wissen. Deshalb fuhr er mit seiner Frau Hannelore von Büßlingen in die Randenhalle nach Tengen. Er war einer von 235 Bürgern, die am kreisweiten Testtag teilgenommen haben. Die Testwilligen wurden dabei in Gruppen eingeteilt. Jede halbe Stunde von 10 bis 17.30 Uhr kam eine neue Gruppe an die Reihe. Die Teilnehmer setzten sich in der Randenhalle an Tische.

Vorne leitete Bürgermeister Marian Schreier den Ablauf des Testes an. Wolfgang Pflanzer und die anderen Tengener aus seiner Gruppe führten das Teststäbchen nacheinander in beide Nasenlöcher.

Teilnehmer Wolfgang Pflanzer tropft die Testflüssigkeit selbst auf den Teststreifen.
Teilnehmer Wolfgang Pflanzer tropft die Testflüssigkeit selbst auf den Teststreifen. | Bild: Uli Zeller

Nach dem Selbsttest mussten die Teilnehmer 15 Minuten warten, während Mitarbeiter der Stadtverwaltung die Ergebnisse ablasen, eintrugen und die Formulare unterschrieben. Neben der Stadtverwaltung waren auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und Dr. Andreas Luckner im Einsatz, wie Bürgermeister Marian Schreier auf Nachfrage erläuterte.

Zwischen Bingo und Bundesjugendspiele

Die Übermittlung der Testergebnisse an die Wartenden wirkte wie ein Zwischending aus einem Bingo-Spiel und der Übergabe von Siegerurkunden nach den Bundesjugendspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Getesteten warteten draußen neben der Randenhalle. Bürgermeister Marian Schreier und seine Sekretärin Silvana Tesoniero traten abwechselnd aus der Tür. „Nummer 14“ rief Silvana Tesoniero. „Das bin ich“, antwortete Wolfgang Pflanzer. „Ihr Ergebnis ist negativ“, meldete Tesoniero – und überreichte Pflanzer das Formular, das ihm bestätigte, dass er aktuell keine Coronaviren überträgt.

Ein Test war Corona-positiv

„Das Testen war recht einfach“, fasste Wolfgang Pflanzer zusammen. Es sei gut erklärt worden und er freue sich über das negative Ergebnis. Auch seine Frau Hannelore Pflanzer zeigte sich mit dem Ablauf zufrieden: „Alles lief reibungslos.“

Einer der Teilnehmer bekam allerdings ein positives Ergebnis und wurde nach Singen geschickt, wo ein PCR-Test durchgeführt wurde. Das Ergebnis dieses Testes war der Stadtverwaltung am Montagnachmittag noch nicht bekannt.