Das Schloss Blumenfeld, welches im Besitz der Stadt Tengen ist, steht aktuell leer. Die Stadt Tengen arbeitet laut ihrer Pressemitteilung daran, eine neue, dauerhafte Nutzung zu etablieren. Bis dahin wird jedoch noch etwas Zeit vergehen. Daher möchte die Stadt Tengen in der Übergangszeit Zwischennutzungen im Schloss Blumenfeld ermöglichen. Zwischennutzungen seien zeitlich befristete Vermietungen zu günstigen Konditionen. Üblicherweise beschränkten sich Zwischennutzungen auf zwei bis drei Jahre.

Die Zielgruppe seien insbesondere Kreative, Künstler, Existenzgründer, freie Berufe und Kleingewerbetreibende. Zu möglichen Nutzungen zählt die Stadt Tengen unter anderem Büroflächen, Existenzgründungen, Ateliers, Einzelveranstaltungen oder weiteres.

Am 18. Mai, ab 13 Uhr, veranstaltet die Stadt Tengen im Schloss Blumenfeld gemeinsam mit dem Verein für sinnvolle Raumnutzung aus Schaffhausen einen Workshop für Personen, die an einer Zwischennutzung im Schloss interessiert sind. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Tags der Städtebauförderung statt.