Unbekannte Täter haben offenbar versucht, den Bau der neuen Windkraftanlagen auf Verenafohren bei Wiechs mit gezielter Sabotage zu verhindern oder zumindest zu verzögern. Das wurde jetzt bekannt.

Beim großen Bürgerfest am Wochenende, bei dem die Windrad-Betreiber die Bevölkerung zur Information des Baustellen-Fortschritts eingeladen hatten, klang dieser Zwischenfall an. Bei Lastwagen der Baustelle wurden vor Reifen Nägel und Schrauben gefunden, die offensichtlich dazu ausgestreut wurden, die Reifen zu zerstören und den Transport von Baumaterial zu verhindern.


Laut Bürgermeister Marian Schreier kam es aber zu keinen Schäden oder Verzögerungen. Wer die Nägel ausgelegt hat, sei bislang unklar. Hunderte Lkw-Ladungen mit Beton und Stahl waren in den Wald gefahren worden.