Zwei Streifen der Polizei mussten am Donnerstag gegen 17.30 Uhr zu einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Tengener Brunnenstraße ausrücken, nachdem dort ein Mann mit einem Messer randaliert haben soll.

In der Gemeinschaftsküche konnte laut Polizei ein vermutlich nur leicht alkoholisierter 27-Jähriger mit einer blutenden Handverletzung angetroffen werden, die er sich beim Einschlagen einer Balkontür zugezogen haben soll.

Einen Grund für sein Verhalten konnte der sich gegenüber den Einsatzkräften ruhig und kooperativ verhaltende Mann nicht nennen. Ob er auch mit einem Messer hantiert hatte, ist noch unklar.

Er wurde durch den Rettungsdienst zur Versorgung seiner stark blutenden Verletzung in ein Krankenhaus verbracht und muss sich wegen Sachbeschädigung verantworten.