Beim ökumenischen Neujahrsempfang im Tengener Pfarrheim wurden auf katholischer Seite zahlreiche Ehrenamtliche geehrt. Die Kirchengemeinde sagte damit Ehrenamtlichen, die sich dafür einsetzen, die Flamme des Glaubens weiter zu tragen, „Vergelt‘s Gott“.

Seit zehn Jahren in Uttenhofen aktiv

Eine, die dies tut, ist Erika Heim, die in Tengen-Uttenhofen als Mesnerin aktiv ist. Sie sei seit zehn Jahren treu im Einsatz, erläuterte Pfarrer Harald Dörflinger als Leiter der Seelsorgeeinheit: „Und selbst wenn der Dienst für die Kirche mal nicht mit dem Leben zuhause kompatibel ist, ist sie da.“

Die Kapelle sei stets gerichtet, wenn der Pfarrer kommt. Auf die Mesnerin sei immer Verlass. Sichtlich gerührt betonte die Mesnerin: „Mein größter Wunsch ist, dass auch weiterhin viele Gottesdienste in Uttenhofen stattfinden“. Dies griff Pfarrer Harald Dörflinger auf und versprach, dass es auch weiterhin jeden Monat einen Gottesdienst im zweitkleinsten Tengener Teilort geben solle.

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen, die die Flamme des Glaubens weitertragen, sind auch die Kirchengemeinderäte. In der evangelischen Kirche in Tengen sind diese Wahlen gerade abgeschlossen. In der katholischen Kirche stehen sie fürs nächste Jahr auf dem Programm.

Dank an Tischmütter und Tischvater

Weiter standen die Tischmütter und ein Tischvater im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs. Auch sie geben die Flamme des Glaubens an die Kommunionkinder weiter. In seiner Ansprache ging der Pfarrer auf das Miteinander von Kirche und Eltern bei der Glaubenserziehung der Kinder ein. „Die Glaubensinhalte werden von der Kirche vorgegeben. Aber die eigenen Glaubenserfahrungen der Eltern füllen diese Erfahrungen mit Leben“, erläuterte er.

Die Eltern würden bei der Taufe das Versprechen geben, ihr Kind im Glauben zu erziehen und ihm zu helfen, den Platz in der Gemeinschaft der Kirche zu finden. „Die Kirche hilft und unterstützt dabei gerne.“ Aber die erste Aufgabe der Glaubenserziehung liege bei den Eltern. Und die Tischmütter und -väter würden hier einen wichtigen Beitrag leisten.