"Sie wünschen – Wir singen und musizieren für Sie" – unter diesem Motto laden in Büßlingen der Männergesangverein Liederkranz 1860 und der Musikverein Harmonie zum Wunschkonzert ein. Die Sängerinnen und Sänger treten am Ostersonntag um 19.30 Uhr auf.

Aber nicht nur in Büßlingen und Beuren, sondern überall dort, wo Freunde und Gönner der beiden Vereine zu finden sind, auch in den Schweizer Nachbargemeinden, werben die Sänger und Musiker für das Konzert. Es kann aus 14 Musikstücken der persönliche "Hit" ausgewählt werden.

Musiker werben auch Sponsoren an

Neben dem Besuch bei Privatpersonen wird auch erfolgreich in der Geschäftswelt bis nach Leipferdingen, Engen und Singen um Sponsoren geworben. "Sehr zeitintensiv", sagt Heiner Wetzstein, Vorsitzender des Männergesangsvereins, "aber jeder Verein braucht Einnahmen". Der Männergesangverein hat als weiteres wirtschaftliches Stand-bein noch sein Schlachtfest Anfang November und der Musikverein sein Vatertags-Fest in der Weh-Scheune.

Das Wunschkonzert, das seit 1995 alle zwei Jahre stattfindet, ist auch Ausdruck einer lebendigen funktionierenden Dorfgemeinschaft. Denn wenn die 25 Sänger und 54 Instrumentalisten auf der Bühne ihr bestes geben, haben sie viel Unterstützung von anderen Vereinen. Mitglieder Büßlinger Vereine übernehmen meist die Bewirtung der Gäste.

Intensive Probenphase

Obwohl bei vielen der Ostersonntag der Familie gehört, war bei den letzten Konzerten die Halle voll besetzt. "Der Termin hat sich als optimal erwiesen, zumal durch den Ostermontag nochmals ein Feiertag folgt", sagt Katrin Dold, Vorstandsmitglied beim Musikverein.

Die Sänger und Instrumentalisten proben seit Wochenintensiv. Musikalische Leiterinnen sind Elisabeth Kreuzer aus Rottweil und Antonia Meßmer aus Watterdingen. Die beiden jungen dirigentinnen und die Sänger und Instrumentalisten wollen auf der Bühne ein Zitat Richard Wagners beherzigen: "Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft."