Manchmal leisten kleine Menschen etwas so Großes, dass man überrascht ist. Ein gutes Beispiel dafür ist der Adonia-Junior-Chor. 70 Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren werden in der Tengener Randenhalle auftreten.

Sie bringen eine packende biblische Geschichte mit: David und Goliath. Insgesamt sind für die christliche Jugendorganisation Adonia über 1000 Kinder in 18 regionalen Projektchören in ganz Deutschland unterwegs.

Fünf Tage mit intensiver Probenarbeit

Humorvolle Theaterszenen, tiefgründige Texte, tolle Effekte, Tanz- und Pantomime-Einlagen verspricht Adonia in seiner Pressinformation. Und der Funke der talentierten und motivierten Adonia-Juniors werde garantiert auf das Publikum überspringen.

Vor den ersten Proben bekommen die Kinder die Lieder auf CD nach hause geschickt und können Texte und Melodien einüben. Daraufhin folgt ein "Musicalcamp", wie es Adonia nennt. In nur fünf Tagen studieren die Sänger das Konzertprogramm unter fachkundiger Leitung ein. Nach diesen Tagen finden zwei Auftritte statt, einer davon in Tengen.

Ein Dutzend der 70 jungen Künstler, die in Tengen auftreten, stammen aus der Gesamtgemeinde Tengen. Veranstalter ist die Katholische Kirchengemeinde Tengen Bernhard von Baden.

Nicht nur die Kinder leisten Großes. Auch inhaltlich geht es im Musical um einen kleinen Menschen, der etwas Großes vollbringt. Das Musical dreht sich um den Kampf des Hirtenjungen David, der dem Riesen Goliath begegnet. Weder sein Vater noch seine großen Brüder trauen ihm viel zu.

Dass er eines Tages der berühmteste König Israels werden würde, übersteigt ihre Vorstellungskraft. Umso mehr sind sie überrascht, dass der Prophet Samuel ausgerechnet ihn für diese besondere Aufgabe auserwählt. Und als David später gegen Goliat kämpfen will, lachen sie ihn nur aus. Doch sie werden noch staunen.

Das Musical mit dem Adonia-Junior-Chor ist am Samstag, 4. August, 16 bis 17.30 Uhr, in der Randenhalle Tengen zu sehen. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte