Die Adventszeit hat sich in den letzten Jahren sehr stark gewandelt. Als Phase der Ruhe, Zeit der Besinnung auf Weihnachten, auf das, was bevorsteht am Heiligen Abend wurde sie immer mehr zur Seite gedrängt. Der Ursprung dieses Festes ist leider immer weniger Menschen bewusst.

Uttenhofen als Stadtteil von Tengen hat es seit Jahren verstanden, einen anderen Weg zu finden. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn im Advent eine Veranstaltung mit Gesang und kleinen Angeboten zum Einkauf präsentiert wird. Zahlreiche Besucher aus den angrenzenden Ortschaften wissen dies zu schätzen.

Für den kleinen oder großen Hunger gab es eine gute Auswahl. Am offenen Grill auf dem Dorfplatz brutzelten die Bratwürste.
Für den kleinen oder großen Hunger gab es eine gute Auswahl. Am offenen Grill auf dem Dorfplatz brutzelten die Bratwürste. | Bild: Helmut Groß

„Kaffeeklatsch“, so die Einladung ins Bürgerhaus, brachte Liedvorträge zur Vorweihnachtszeit. Vom Gesangverein Eintracht Nordhalden vorgetragen wurden zum Beispiel der „Advent-Jodler“ von Lorenz Maierhofer, „Ein kleiner weißer Schneemann“ von Werner Twardy, „ Fröhliche Weihnacht überall“ von Hilger Schallehm und „Leise rieselt der Schnee“ von Carsten Gerlitz. Ein besonderer Auftritt waren die Flötenkinder vom Musikverein Wiechs am Randen.

Auch musikalische Unterhaltung wurde in Uttenhofen geboten.
Auch musikalische Unterhaltung wurde in Uttenhofen geboten. | Bild: Helmut Gross

Die Besucher dankten mit lang anhaltendem Applaus den Gesang- und Musikvorträgen. Kaffee und Kuchen wurden angeboten, damit in den Pausen auch Gespräche zum „Kaffeeklatsch“ geführt werden konnten. Um das Bürgerhaus herum hatten sich auch schon sehr früh die ersten Gäste eingefunden. An offenen Feuerstellen konnte man sich an der frischen Luft etwas erwärmen. In den schön dekorierten Ständen war eine reiche Auswahl von Adventsangeboten, liebevoll und wunderschön selbst gebastelt, aufgebaut.

An schön geschmückten Ständen wurden weihnachtliche Waren angeboten.
An schön geschmückten Ständen wurden weihnachtliche Waren angeboten. | Bild: Helmut Groß

Vor allem für die Kinder kam Spannung auf, als Nikolaus und Knecht Ruprecht zu Besuch kamen. Unter Leitung von Lena Bollin musizierten Jugendliche aus Uttenhofen zur Begrüßung. Manches Kind hatte großen Respekt und reichte die Hand – aber weit ausgestreckt!. Die mitgebrachten Geschenke wurden dann ausgegeben.

Ein Dorf mit rund 150 Einwohnernzeigte auf, wie man in einer Gemeinschaft eine herrliche Stimmung in der Vorweihnachtszeit erleben kann.