Tengen Auf kniffliges SÜDKURIER-Quiz folgt romantisches Dinner

Das Ehepaar Maier aus Mühlhausen-Ehingen freut sich auf Menü bei Kerzenschein im Blumenfelder Hotel-Restaurant Bibermühle. Die Beiden plaudern darüber, wie sie das Rätsel gemeistert haben

Das bleibt dem Ehepaar Maier aus Mühlhausen-Ehingen leider verwehrt: "Bei einem Menü in einer Atmosphäre, in der nur brennende Kerzen die Dunkelheit belichten, einen Heiratsantrag zu machen – das ist ein Traum", schwärmt Anja Rösner, Leiterin des Blumenfelder Hotel-Restaurants Bibermühle. Martina und Hans-Dieter Maier sind schon viele Jahre glücklich verheiratet. Die Vorfreude auf ein besonderes Erlebnis im Hotel-Restaurant Bibermühle des Tengener Stadtteils Blumenfeld ist aber schon riesengroß, wie sie bei der äußerst stilvollen Übergabe eines Gewinner-Preises des SÜDKURIER-Rätsels deutlich machen. Im romantischen Ambiente werden sie bald ein Candle-Light-Dinner als Sechs-Gänge-Menü innerhalb eines Kerzenmeers genießen. "Wir freuen uns riesig darauf, nachdem wir auch beim SÜDKURIER-Quiz unseren kniffligen Spaß hatten", betont Martina Maier. "Die Suche nach dem Lösungswort, das sich aus den Buchstaben der Antworten von Fragen zum lokalen Geschehen zusammengesetzt hat, war wie ein Puzzle", schildert Hans-Dieter Maier.

"Es gab durchaus schwierige Fragen, wie nach dem Namen eines Fußballers des 1. FC Rielasingen-Arlen", bekennt Martina Maier. Es gebe aber schließlich Hilfsmittel, wie das Internet, um auf die Lösungen zu kommen. "Den SÜDKURIER mit der ersten Folge des fünffachen Rätsels haben wir auf die Busreise nach Kroatien mitgenommen. Die anderen Zeitungen sind für uns aufbewahrt worden. Als wir zurückkamen, haben wir richtig losgelegt. Dass mein Mann die zwei Gutscheine gewonnen hat, ist umso schöner", betont sie. Das Ehepaar Maier ist seit vielen Jahren und heute noch sehr sportlich unterwegs.

"Mit Mitgliedern der früheren Betriebsportgruppe der Singener Alu fahren wir einmal im Monat ins Hochgebirge, um dort zu wandern", sagt die 62-jährige Martina Maier, die sich auch bei der Gymnastik des Sportvereins Mühlhausens fit hält. "Immer in Bewegung bleiben", nennt ihr 70-jähriger Mann Hans-Dieter als Motto. Das Ehepaar findet großen Gefallen am dörflichen Leben von Mühlhausen mit einer sehr intakten Infrastruktur und einem regen Vereinsleben, an dem sie regelmäßig teilnehmen.

"Wir haben viele festliche Anlässe, wie Hochzeiten und Geburtstagsfeiern in der Bibermühle. Unsere Gäste schätzen vor allem das Ambiente in den verschiedenen Räumen der restaurieren Mühle und im mit ihr verbundenen Gebäude. Viele kommen von auswärts. Wir freuen uns besonders über die große Zahl der einheimischen Gäste aus Blumenfeld, Tengen und den anderen Stadtteilen", erklärt Anja Rösner. "Vereine halten regelmäßig Veranstaltungen ab. Und es gibt auch einen wöchentlichen Stammtisch", verrät die Tochter von Rolf und Elisabeth Riemensperger. Die Familie betreibt neben der Bibermühle auch die zwei Autobahn-Rastanlagen Ost und West samt großen Hotels auf Engener Höhe. Dort ist auch Tochter Iris Brütsch federführend tätig.

"Geschätzt wird vor allem, dass unser Team sehr persönlich agiert. So gibt es direkt an den Tischen einen besonderen Service, wie das Flanieren oder Filetieren von Gerichten. Gerade unsere Gäste aus der Schweiz, wo auch meine Mutter herkommt, mögen es, dass es bei uns noch klassische Kellner gibt, die ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben", verrät Anja Rösner. "Für uns ist es wichtig, dass die Gäste beim einmal im Monat angebotenen Candle-Light-Dinner einen Abend erleben, den sie Erinnerung behalten", sagt Anja Rösner. Ihr Mann Christian, ein bekannter Hegauer Musiker, untermalt am Piano den Kerzen-Abend stilvoll. "Die Beschäftigten sind schon relativ lang bei uns. Dabei ist es in der Hotellerie und Gastronomie sehr schwierig, gutes Personal zu finden. Viele jüngere Leute wandern nach ihrer Ausbildung in größere Städte ab, weil sie dort was erleben wollen. "Wir versuchen, andere Werte zu bieten. Gerade Mütter mit kleinen Kindern können in der Bibermühle sehr flexibel arbeiten, weil wir das gut abstimmen. Um dies zu erkennen, hat es mir geholfen, dass ich selbst drei kleine Kinder habe", betont Anja Rösner.

 

Das SÜDKURIER-Quiz

Beim SÜDKUIER-Quiz, das fünf Folgen aufwies, mussten Fragen zum Hegauer Geschehen im vergangenen Jahr beantwortet werden. Über das hatte der SÜDKURIER umfangreich berichtet. Aus den für die richtigen Antworten bedachten Buchstaben ließ sich der Lösungssatz "Mit dem SÜDKURIER durchs Jahr" zusammenbasteln. Der Hauptgewinn war ein vom Gottmadinger Reisebüro Growe und dem SÜDKURIER gestiftetes Wochenende in den Schweizer Alpen mit Fahrten im Bernina- und Glacier-Express für zwei Personen, über die sich Johannes Link aus Singen freut.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Tengen
Tengen
Tengen
Tengen
Weil
Tengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren