Turnusgemäß – alle zwei Jahre – findet das Dorffest in Hoppetenzell dieses Jahr wieder statt. Allerdings musste auch hier eine Pause im Jahre 2020 eingelegt werden. Am kommenden Sonntag ab 10.30 Uhr wird rund um die Johanniterhalle das Zusammenleben gefeiert. Die Gäste erwartet ein unterschiedliches Angebot der örtlichen Vereine.

Dorffest für Familien

Passend zur Jahreszeit gibt es Schlachtplatte oder Dünnele, doch natürlich dürfen auch die Klassiker wie Hähnchen, Steak, Wurst und Pommes auf der Speisekarte nicht fehlen. Wem es aber eher noch nach Sommer zu Mute ist, der kann den angebotenen Kaffee und Kuchen auch durch ein Eis ersetzen. „Es ist uns wichtig, mit dem Dorffest ein Fest für Familien zu veranstalten“, teilt Jürgen Wegmann, Vorsitzender des Fördervereins Dorfgemeinschaft Hoppetenzell, mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Es gibt ein großes Kinderprogramm. Die Kinder können sich im Bogenschießen üben, ihrer Kreativität bei Holzarbeiten oder beim Töpfern Ausdruck verleihen, sich nach dem Kinderschminken im Tipizelt tummeln oder sich auf der Kettcarstrecke als neues Formel-1-Talent beweisen. Anmeldungen für den Kinderflohmarkt werden noch bis Freitag von den Veranstaltern angenommen.

Musik und Tombola

Wegmann, der den Förderverein vor zwei Jahren gründete, berichtet von unterschiedlichsten Sachpreisen in der Tombola, der Hauptgewinn belaufe sich auf einen Wert von 300 Euro. „Die ganzen Einnahmen der Familienveranstaltung sollen den Vereinen im Ort zu Gute kommen, denn der Förderverein wurde gegründet, um die Vereine und das Zusammenleben innerhalb des Dorfes zu unterstützen“, so Wegmann.

Festbeginn ist um 10.30 Uhr, ab 11 Uhr spielt der Musikverein Zoznegg ein kleines Frühschoppenkonzert. Im Anschluss daran geben die Jugendlichen der Einradgruppe Heudorf einen Einblick in das Kunstradfahren. Am Nachmittag unterhält die Spielgemeinschaft der Musikvereine aus Eigeltingen und Heudorf bei Kaffee und Kuchen. Oder wahlweise auch beim Eis.