Ein 55-Jähriger wollte laut einer Mitteilung der Polizei gegen 18 Uhr mit seinem Auto von der Oberdorfstraße in die Meßkircher Straße abbiegen und musste aufgrund Gegenverkehrs auf der Fahrbahn warten. Ein unbekannter Radfahrer sei zu diesem Zeitpunkt vom Gehweg auf die Straße gefahren, habe das Gleichgewicht verloren, sei gegen das Auto gestoßen und gestürzt.

Der Autofahrer habe ihm beim Aufstehen geholfen und der Unbekannte habe mit dem Fahrradlenker am Fahrzeug entlang gekratzt. Um die Personalien austauschen zu können, habe der 55-Jährige den Radfahrer an die Seite gebeten und sein Auto aus dem Einmündungsbereich gefahren.

Im anschließenden Gespräch sei dem Autofahrer Alkoholgeruch bei dem Radfahrer aufgefallen. Dieser habe zudem seine Personalien nicht herausgeben wollen, woraufhin der Ford-Fahrer gedroht habe, die Polizei zu verständigen. Daraufhin sei der Unbekannte zu Fuß geflohen.

Nach Angaben des Geschädigten soll es sich um einen etwa 40-jährigen Mann mit auffälliger Zahnlücke handeln, der mit einem blauen Parka und dunkler Mütze bekleidet war. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach unter der Telefonnummer (0 77 71) 93 91-0 zu melden.