Manfred Jüppner, der Vorsitzende des Stockacher Ortsverbands des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatte es am Wochenende bei der ersten öffentlichen Schnelltest-Aktion der Stadt bereits angekündigt: Wenn die Stadt es wolle, könne man vor Ostern noch einmal mehrere hundert Personen testen, sagte er damals. Nun ist aus dem Angebot Gewissheit geworden: Wie die Stadtverwaltung Stockach bekannt gibt, werden DRK und Stadt direkt vor den Osterfeiertagen eine weitere kostenlose Corona-Testaktion organisieren.

Testkapazität wurde erhöht

Diese soll am Karsamstag, 3. April, von 8 Uhr bis 12 Uhr stattfinden – erneut in der Jahnhalle in Stockach. „Mit dieser weiteren Testaktion möchten wir die Gelegenheit anbieten, den Familienbesuch über die Osterfeiertage auf diese Weise abzusichern“, erklärt Hauptamtsleiter Hubert Walk. Die Testkapazität werde dieses Mal erhöht werden, sodass neben den Stockachern auch die Einwohner aus den Nachbargemeinden Orsingen-Nenzingen, Eigeltingen, Mühlingen, Hohenfels und Bodman-Ludwigshafen teilnehmen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Das DRK ist dafür laut Manfred Jüppner mit zehn Helfern im Einsatz. Laut der Ankündigung gilt allerdings: Eine Testung ist nur nach Voranmeldung möglich. Diese muss bis spätestens Donnerstag, 1. April, um 12 Uhr unter der Angabe von Name, Adresse und Geburtsdatum am besten per Mail an schnelltest@stockach.de erfolgen. Sie ist aber auch unter der Telefonnummer (0 77 71) 802 302 bei Mona Steuer möglich.

Tests aus Notreserve des Landes

Bei den Schnelltests handelt es sich nach Angaben der Stadtverwaltung um Testmaterial, das die Stadt aus der Notreserve des Landes Baden-Württemberg erhalten hat. Zur Testung zugelassen werden nur Personen ohne Krankheitssymptome.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Testaktion in Stockach soll aber nicht die einzige in der Verwaltungsgemeinschaft sein. Auch in Eigeltingen werden nach der ersten Testaktion am Wochenende für die Einwohner noch weitere stattfinden. Laut der Gemeinde sind diese am Samstag, 27. März, Dienstag, 30. März und Samstag, 3. April, geplant. Auch dort müssen sich Teilnehmer vorab anmelden.