Er ist nun bereits seit 30 Jahren Priester: Michael Lienhard, Pfarrer der katholischen Seelsorgeeinheit Stockach, feiert sein 30. Dienstjubiläum feiern. Aufgrund der Corona-Krise allerdings ganz bescheiden und im Stillen. Eigentlich wäre an Christi Himmelfahrt nach dem Gottesdienst ein kleiner Umtrunk geplant gewesen. Dieser konnte wegen der aktuellen Corona-Verordnung aber nicht stattfinden. Aber es gab eine kleine Dankesrede von der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Edeltraud Mattes-Orschiedt.

Lienhard wurde im Jahr 1963 geboren und wuchs in Zunsweiher auf, einem kleinen Dorf in der Nähe von Offenburg. Er stammt aus einer christlich geprägten Familie: Zwei Onkel sowie eine Tante waren in einem Orden, ein Großonkel war Priester. Bereits während Michael Lienhard als Ministrant diente, habe er gespürt, wie glücklich er in der Kirche war, erzählt er. Dieses Seelenglück habe sich immer wieder bei der Jugendarbeit und bei der Kirchenmusik gezeigt. Er spielte damals Orgel und Keyboard.

Als Jugendlicher war er schüchtern

Als schüchterner, stiller Jugendlicher habe er deutlich gespürt, dass ihm die christliche Arbeit sehr liege, erzählt Lienhard. So begann er im Jahr 1983 sein Studium am Priesterseminar, dem Collgeium Borromaeum in Freiburg, wo er mit 200 anderen Studenten aus verschiedenen Semestern gemeinsam lebte. In intensiven Gesprächen und tiefen Diskussionen mit Gleichgesinnten habe er sich sehr wohl gefühlt. Er habe gespürt, wie sich seine Gottesbeziehung immer mehr vertiefte.

„Von Kindheit an habe ich gespürt, dass Gott da ist, nicht nur in der Kirche, in allen Dingen und in jeder Situation. Ich spürte Gottes Liebe und ich spürte meine Liebe zu ihm – da war das Gefühl, dass das Leben gar nicht schöner sein kann“, sagt er.

Seine Eltern mussten viele Schicksalsschläge verarbeiten

In seiner Diplomarbeit beschäftigte sich Lienhard mit den Theorien des Theologen Karl Rahner (1904-1984) zum Thema „Krankheit“, denn Krankheit und Leiden waren in Lienhards Leben und Familie schon immer allgegenwärtig gewesen: Es hatten von sieben Kindern seiner Eltern nur zwei überlebt, seine Schwester und er. Es habe ihn stets sehr beeindruckt, dass die Eltern auch nach diesen Schicksalsschlägen beim Glauben blieben, anstatt mit diesem zu hadern, sagt er.

Nachdem Lienhard 1988 sein Studium abgeschlossen hatte, war er als Diakon in Singen tätig und wurde dann 1990 in Freiburg zum Priester geweiht, zeitgleich mit 22 anderen aus demselben Weihekurs, unter anderem Stephan Burger, dem heutigen Erzbischof der Erzdiözese Freiburg.

„Mir gefällt der Stockacher Menschenschlag“

Es folgten einige Jahre als Vikar unter anderem in Konstanz, Engen, im Odenwald und als Ausbilder in seinem alten Zuhause, dem Collegium Borromaeum in Freiburg, bevor er 2005 die Pfarrgemeinde St. Oswald in Stockach übernahm. „Ich mag die Stadt mit ihren kleinen Ortschaften drum herum und mir gefällt der Stockacher Menschenschlag“, sagt Lienhard.

Im Bezug auf die Corona-Krise bezeugt Lienhard seinen Respekt für Familien mit Kindern und für alle, die durch Corona in eine finanzielle Notlage geraten sind. Er versucht, trotz der Corona-Einschränkungen den Menschen in seiner Gemeinde nahe zu sein. Natürlich sei bei der Arbeit während der Corona-Krise „vieles nicht möglich oder entfiel, wie zum Beispiel der persönliche Kontakt mit Menschen, die Messe, die Einzelgespräche. Aber ich bin kein Typ, der klagt, sondern einer, der versucht, aus allem das Beste zu machen“, erklärt Lienhard zum Einfluss der Corona-Krise auf die Gemeindearbeit. „Aus einer Krise mit Traurigkeit kann auch so manch Positives, Schönes und Neues entstehen und der Verzicht auf so Manches kann auch einen Gewinn bringen.“

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.