Mitten in Wahlwies, nur durch einen kleinen Abzweig von der Durchgangsstraße getrennt, grasen 30 bis 40 Schafe und Ziegen. Sie gehören Mathan Jeevarathnam, den alle nur beim Vornamen kennen.

Der 32-jährige Vater einer kleinen Tochter wohnt seit zehn Jahren hier und hat seit rund drei Jahren verschiedene Tiere. Angefangen habe er mit Hasen, die er auf Ausstellungen präsentierte, berichtet er. Jetzt aber „habe ich Schafe, darunter sind Merinoschafe, Waldschafe, Heidschnucken, Kamerunschafe und Sojaschafe“, zudem halte er „Ziegen und zwei Alpakas, ein weißes und ein braunes“, zählt er stolz auf.

Fünf Kamerunschafe morgens tot

Anfang Mai bekam das idyllische Bild einen Riss: „Als ich sie am Samstagabend in den Stall brachte, waren alle fit. Am Sonntagmorgen fand ich fünf Kamerunschafe tot, zwei weitere starben bis Montag.“ Mathan ist besorgt: „Manche Tiere sterben eines natürlichen Todes, aber sieben auf einmal, das ist sehr ungewöhnlich.“

Seine Befürchtung ist, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen sein könnte. Die Tierärztin habe das Blut der Tiere kontrolliert und geraten, die toten Tiere ins Staatliche Tierärztliche Untersuchungsamt nach Aulendorf zu bringen. Dort sei jedoch keine Todesursache festgestellt worden. Proben wurden nach München weitergeschickt. Auf das Ergebnis wartet der Hobbyzüchter noch.

Ihre Sicherheit ist ihm wichtig

Mathan Jeevarathnam kennt das Leben mit Tieren von seinen Eltern aus Sri Lanka. „Wir hatten immer Tiere und das hat mein Interesse geweckt“, sagt der 32-Jährige. Er stehe in regem Kontakt mit anderen Züchterkollegen, sammle viele Erfahrungen und tausche zum Blutwechsel auch einzelne Tiere mit ihnen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

In seiner Freizeit kümmert er sich liebevoll um seine Tiere und ihre Sicherheit. Gerade repariert er einen Zaun, durch den eine Ziege mit ihrem Jungen ausbüxen wollte. Tagsüber weiden die Tiere auf verschieden Wiesen. Immer wieder kämen Familien vorbei, um seine Tiere zu beobachten, freut sich Mathan.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €