Einem Jäger sind am Sonntagnachmittag zwei Motorrad-Fahrer aufgefallen, die mit ihren Motocross-Maschinen im Waldstück zwischen Hoppetenzell und Zoznegg querfeldein unterwegs waren. Er meldete dies der Polizei. Bis eine Streife eintraf, versuchte der 42-Jährige laut einer Mitteilung der Polizei, die Fahrer mit seinem eigenen Auto zu stellen. Dies gelang ihm jedoch nicht.

Einer der Motocross-Fahrer trat im Vorbeifahren gegen die Kennzeichenhalterung seines Autos und beschädigte diese. Dann flüchteten die beiden Fahrer, die mit einer orangefarbenen KTM und einer weißblauen Yamaha ohne Kennzeichen unterwegs waren. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.