Der Rätselspaß mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr geht mit fünf weiteren Fragen weiter, die fünf Lösungsbuchstaben bringen. Alle, die wissen, was im Jahr 2020 im Raum Stockach die wichtigen Themen und Ereignissen waren, kommen schnell ans Ziel und finden die richtige Antwort auf die Fragen. Wie immer gilt: Nur eine Antwort ist jeweils richtig und wahr – alle anderen sind reine Fantasieprodukte und natürlich nicht ernst gemeint.

Das könnte Sie auch interessieren

Die B 313 zwischen Zizenhausen und Mühlingen-Mühlweiher stand im Fokus einer großen Sanierung. Dabei ging es in Zizenhausen auch noch um ein Stück Radweg, bei dem es eine Verzögerung gab. Was war der Grund?

  • Alt-Funde: Im Untergrund des Baustellenbereichs wurden teerhaltige Schichten von alten unbekannten Straßen gefunden worden. Dies musste aufwendig aussortiert und entsorgt werden, denn Teer enthält krebserregende Stoffe und wird seit 1984 nicht mehr im Straßenbau verwendet. (N)
  • Historische Sensation: Im Untergrund kamen ein Häusergrundriss, Geräte und Schmuck aus dem Mittelalter zutage, die erst archäologisch untersucht werden mussten. Es war eine Sensation, weil dies neue Aufschlüsse über die Geschichte von Zizenhausen gab. (H)
  • Defekte Geräte: Es war wie verhext – ein Baugerät nach dem anderen ging kaputt und die Reparaturen dauerten. Schließlich mussten sogar neue Baugeräte bestellt werden, weil das günstiger als reparieren war. Letztendlich klappte alles im Lauf des Dezembers und pünktlich vor Weihnachten mit der Fertigstellung. (K)

Der Buchstabe hinter der richtigen Lösung kommt in Feld 7.

Die Baustelle an der südlichen Ortseinfahrt von Stockach-Zizenhausen.
Die Baustelle an der südlichen Ortseinfahrt von Stockach-Zizenhausen. | Bild: Freißmann, Stephan

Beim künftigen Baugebiet Kapellenäcker an der Ludwigshafener Straße in Stockach gab es im vergangenen Jahr etwas, das der Gemeinderat mehrfach diskutiert und schließlich abgelehnt hat. Was war das?

  • Verbindungsstraße: Es stand im Raum, am Baugebiet entlang eine Verbindungsstraße von der Ludwigshafener Straße (B31-alt) zur Straße „Am Osterholz“ sowie der Dillstraße hin zu bauen. Aber eines der Argumente dagegen war die Befürchtung von zu viel Verkehr. (S)
  • Spielplatz-Standort: Die ungewöhnliche Idee eines Spielplatzes am und auf dem Erd-Lärmschutzwall direkt an der Ludwigshafener Straße sorgte für Streit. Manche fanden es toll, andere viel zu gefährlich. (P)
  • Solardach-Pflicht: Das Gebiet Kapellenäcker sollte zu einem Pilotprojekt werden, in dem gemessen werden sollte, wie viel Strom gespart werden könnte, wenn alle Häuser verpflichtend Photovoltaikanlagen auf den Dächern haben müssten. Das fanden aber viele Räte zu einschränkend. (D)

Der richtige Lösungsbuchstabe gehört in Feld 8.

Bild: Schönlein, Ute

Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen hat den Neubau des Kindergartens St. Michael an Ort und Stelle beschlossen. Welche Idee für einen möglichen neuen Standort scheiterte und erhielt viel Kritik?

  • Fläche im Haiden: Die mögliche Hotelfläche zwischen Neubaugebiet Haiden und Bergstraße sollte zugunsten des Kindergartens verworfen werden. Kritik gab es vor allem wegen der vielbefahrenen Straße direkt neben dem Grundstück. (Y)
  • Schulwiese: Von der Fläche her wäre dort genug Platz hieß es. Allerdings hätten dann die Sport- und Freizeitflächen auf Bereich an entfernt und verlegt werden müssen. (U)
  • Stegkonstruktion: Im Gespräch war eine Konstruktion auf Pfählen über dem riesigen Regenrückhaltebecken im Fuchsweg. Aber dass alles in großer Höhe wäre, kam gar nicht gut an. (Z)

Der richtige Lösungsbuchstabe gehört in Feld 14.

Das Nenzinger Rathaus wurde 2020 barrierefrei gemacht. Dazu musste etwas um- und angebaut werden. Was war das?

  • Neuer Gebäudeteil: Durch einen Anbau nach hinten raus konnten alle wichtigen Büros und der Sitzungssaal in Erdgeschosslage mit einem neuen Eingang angeordnet werden. Die oberen Stockwerke sind jetzt nur noch für Verwaltungsbereiche ohne Publikumsverkehr. (N)
  • Rolltreppe: Um die Treppensituation vor dem Eingang zu umgehen und im Haus selbst fortzuführen, gibt es jetzt eine Rolltreppe vor und im Rathaus. Damit ist Nenzingen weit und breit der einzige Ort, die soetwas hat. (R)
  • Aufzug: Von der Straße aus gesehen rechts am Gebäude fand der Anbau eines neuen Aufzugs statt. Außerdem sind die Eingangstüren jetzt automatische Türen. (L)

Der richtige Lösungsbuchstabe gehört in Feld 2.

In diesem Bereich bei Stockach liefen im Jahr 2020 die ersten Arbeiten für ein neues Ausflugsziel.
In diesem Bereich bei Stockach liefen im Jahr 2020 die ersten Arbeiten für ein neues Ausflugsziel. | Bild: Gerhard Plessing

Eine neue Idee für ein Ausflugsziel bei Stockach wurde 2020 öffentlich. Was soll gebaut werden?

  • Freizeitpark statt Gewerbegebiet: Eigentlich sollte ja das Gewerbegebiet Blumhof erweitert werden, aber die Anfrage, dort ein Mini-Disney-Land einzurichten hat restlos alle begeistert. (G)
  • Mittelalter-Welt: Die Nellenburg soll so originalgetreu wie möglich am früheren Standort rekonstruiert werden. Dann entsteht dort eine mittelalterliche Erlebniswelt, in der die Angestellten entsprechende Gewänder tragen. (M)
  • Aktivspielplatz: Vergangenes Jahr wurden Pläne für einen Waldgarten beziehungsweise Aktivspielplatz an der Dietsche bekannt, die in der Nähe der Autobahn liegt. (E)

Der Lösungsbuchstabe hinter der richtigen Antwort kommt in Feld 10.