Er wartet. Die letzten Sonnenstrahlen fallen durch die Baumkronen. Es ist so kühl, dass man lieber irgendwo im Warmen säße. Jochen Seyfried knöpft seine Jacke fester zu, zieht sich die Tarnkappe tiefer ins Gesicht. Und wartet auf seinem Hochsitz.