Die „Night of Rock“ in der Heidenfelshalle im Stockacher Ortsteil Zizenhausen geht in die nächste Runde: Am Samstag, 8. Oktober, werden ab 20 Uhr gleich zwei Bands allen, die ein Rockerherz unter ihrer Lederkluft tragen, und allen anderen Interessierten, Tanz- und Party-Willigen ordentlich einheizen. Nach zwei langen Jahren Corona-Zwangspause ist dies die sechste Rocknacht.

Wie bisher auch immer läuft die Organisation der Veranstaltung wieder über den Verein Landlust mit Sitz in Allensbach. Der Zweck dieses Vereins ist die Förderung von kulturellem Leben in der ländlichen Region Bodensee, durch Unterstützung von Vereinen und Einzelpersonen zur Belebung des kulturellen Lebens, heißt es auf der Website www.landlust-ev.de.

Vereine packen gemeinsam an

Bei der Organisation der „Night of Rock“ habe aber auch der Narrenverein Zizenhausen geholfen, so Hubert Weber, der Vorsitzende des Vereins Landlust. Des Weiteren gelte ein besonderer Dank neben mehreren langjährigen Sponsoren auch der Ortsverwaltung von Zizenhausen, allen voran Ortsvorsteher Michael Junginger, ohne dessen Einsatz die Veranstaltung nicht möglich gewesen sei.

Trotz langer Pause hätten die Vereinsmitglieder von Landlust den Mut nie verloren, sagt Hubert Weber. Sie seien immer guter Hoffnung gewesen, wieder ein Stück zur Aufwertung des kulturellen Lebens in der Region beitragen zu können, sobald die Pandemie dies zulasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorfreude auf einen tollen Abend mit Rockmusik

Natürlich habe man während der Zwangspause das Vereinsleben auf ein Minimum zurückfahren müssen. Man habe aber stets versucht, den Zusammenhalt zu stärken. Nun sei man voller Vorfreude darauf, bei der „Night of Rock“ mit altbekannten Gesichtern, sowie auch vielen neuen Gästen und Fans der gepflegten Rockmusik einen tollen Abend verbringen zu dürfen.

Bei der Rocknacht wird als Vorgruppe zunächst die Coverband Hot Legs mit Frontmann Carsten Rempp das Publikum mit Stücken aus vier Dekaden Rockmusik und aktuellen Songs zum Vorglühen bringen. Anschließend will die Tribute-Band Beyond the Rainbow mit Rockklassikern um die Gitarren-Legende Ritchie Blackmore und den 2010 verstorbenen Rockgitarristen Ronnie James Dio die Nacht unvergesslich machen. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen dabei Gitarrist Andy „Doc“ Kraus, ein wahrer Blackmore-Enthusiast, sowie der niederländische Ausnahmesänger John Cuijpers.

Narrenverein übernimmt die Bewirtung

Auch das leibliche Wohl wird bei der „Night of Rock“ nicht zu kurz kommen, denn der Narrenverein Zizenhausen und der Verein Landlust sorgen mit einer Weizeninsel und einer weiteren Bar für die Bewirtung. Es gibt neben Getränken Snacks und belegte Brötchen.

Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Eintritt ist ab 18 Jahren. Der Einlass beginnt ab 19 Uhr. Weitere Infos unter www.landlust-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren