Eine leichtverletzte Autofahrerin und rund 7000 Euro Sachschaden sind laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 15.45 Uhr in der Riedstraße ereignet hat. Eine 49-Jährige habe mit ihrem Opel von der Riedstraße in die Meersburger Straße fahren wollen und habe verkehrsbedingt anhalten müssen. Dies habe ein 49-Jähriger zu spät erkannt und sei deshalb mit seinem VW auf das Auto der Frau aufgefahren. Die Autofahrerin zog sich laut Polizeiinformationen bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Ihr Opel sei in Höhe von rund 2000 Euro beschädigt worden. Der Schaden am VW des 49-Jährigen liege bei rund 5000 Euro. Er sei nicht mehr fahrbereit gewesen und habe abgeschleppt werden müssen.